LENGGENWIL: Wer den Osterhasen finden will, muss wetterfest sein

460 Läuferinnen und Läufer suchten im Hohrainwald den Osterhasen. Trotz der niedrigen Temperaturen und teilweise Regen waren mehr OL-Begeisterte als im Vorjahr unterwegs. Erstmals war OL Regio Wil für die Bahnlegung zuständig.

Zita Meienhofer
Drucken
Teilen
Die Begegnung mit dem Osterhasen samt Zuckereiern ist für die einen Motivationsschub, für die anderen Nascherei. (Bild: Zita Meienhofer)

Die Begegnung mit dem Osterhasen samt Zuckereiern ist für die einen Motivationsschub, für die anderen Nascherei. (Bild: Zita Meienhofer)

Es nieselte und die Temperaturen waren alles andere als frühlingshaft. Doch das störte die OL-Läufer nicht. Sie trotzten der Witterung, sie trotzten den Dornen am Waldboden, sie trotzten jedem Hindernis. Sie haben nur eines vor Augen: So schnell als möglich alle 17 Posten auf den 5,5 Kilometern anzulaufen. Julian Bleiker aus Degersheim von der OL Regio Wil ist dies geglückt. Er siegte mit einer Zeit von 30 Minuten und 58 Sekunden bei der Kategorie «Könner», jener Kategorie, deren Läufern wohl siegen wollen und nicht einfach nur mitmachen.

Bei der Kategorie «Fun-OL» steht das Mitmachen im Vordergrund. Hier gilt es, auf drei Kilometern sechs Posten anzulaufen und in Geschicklichkeit sowie Wissen zu brillieren. Dies hat Marcel Flo von der Jungwacht Andwil-Arnegg am Besten geschafft. Siegen, aber doch auch mitmachen heisst es bei den Teilnehmenden der Kategorien «Mini» (2,7 Kilometer/10 Posten) und «Midi» (3,7 Kilometer/12 Posten). Den Sieg in diesen beiden Kategorien hatte eine Familie in der Hand. Bei den Minis war es Lena Schweizer aus Hosenruck, bei den Midis ihr Bruder Joel. Lena Schweizer siegte mit 20 Minuten und 23 Sekunden, ihr Bruder schaffte es mit 23 Minuten und 48 Sekunden. Beide Laufenden gehören der OL Regio Wil an. Insgesamt waren dieses Jahr rund 460 Läuferinnen und Läufer am Start. «Etwas mehr als im Vorjahr», sagte Simon Brägger, Scharleiter des organisierenden Vereins, der Jungwacht Lenggenwil. Er ist sehr zufrieden mit dem Anlass und erfreut darüber, dass bereits im Vorfeld 90 Anmeldungen online getätigt wurden.

Nachdem in den vergan- genen Jahrzehnten Hugo Forrer aus Zuckenriet und später Hans Helbling von OL Regio Wil für die Bahnlegung des Osterhasen-OL verantwortlich waren, übernahm diese Arbeit dieses Jahr erstmals Bernhard Angehrn, ebenfalls von der OL Regio Wil. Helbling liess es sich jedoch nicht nehmen, den Lauf auch zu absolvieren. Ihm gleich tat es Peter Bernhardsgrütter, ehemals Scharleiter der Jungwacht Lenggenwil und Ur-Vater des Osterhasen-OL. Er war mit seiner Enkelin unterwegs.

Ob nun sportlich oder weniger ambitioniert auf der Strecke, eines war allen gemeinsam: Die Freude, dem grossen Osterhasen mit dem Korb, der gefüllt mit Zuckereiern war, zu begegnen. Für die Kleineren war es wohl ein Motivationsschub, für die Grösseren lediglich eine Nascherei.

Hinweis

Ranglisten ersichtlich unter: www.jw-lenggenwil.ch/osterhasenol/ranglisten