Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

LENGGENWIL: Lebendiges Beispiel funktionierender Jugendarbeit

An der Hauptversammlung der Greenhorn Brass legte Präsident Franz Meienhofer sein Amt in die Hände von Peter Hengartner. Christian Senn arbeitet neu im Vorstand mit.
Peter Hengartner übernimmt das Präsidium. (Bild: Vroni Krucker)

Peter Hengartner übernimmt das Präsidium. (Bild: Vroni Krucker)

Franz Meienhofer berichtete über das erfolgreiche Vereinsjahr und erinnerte insbesondere an die Musikreise mit Konzert im Europapark Rust zum fünfjährigen Bestehen der Band. An den Unterhaltungen der Musikvereine Lenggenwil, Niederhelfenschwil und Zuckenriet überraschten die jungen Bläser unter Dirigent Andreas Signer mit ihrem Niveau. Die Musikvereine freuen sich, dass mit der Formation ein Zeichen für die Jugendförderung gesetzt wird, und beteiligen sich an den Kosten. Meienhofer dankte den Eltern für das Vertrauen und den Sponsoren für ihren finanziellen Beitrag. Auch das neue Jahresprogramm hält Herausforderungen bereit, darunter die Teilnahme am Jugendmusiktreffen in Gommiswald und am Ostschweizer Solisten- und Ensemblewettbewerb in Sirnach.

Franz Meienhofer war der Initiator und einsatzfreudige Präsident der Jugendband. Beruflich ist er Leiter Verkauf bei der Camion Transport Wil. Der ausgezeichnete Euphoniumbläser und Organist erklärte: «Die Musikvereine prägen das kulturelle Leben in Gemeinde und Region. Damit dies weiterhin bestehen kann, habe ich mich für die Jugendförderung eingesetzt.» Bei den Musikvereinen ist er mit seiner Idee auf offene Ohren gestossen, hat mit Engagement und Begeisterung in vielen Freizeitstunden alles zum Rollen gebracht und darf heute stolz sein auf das gelungene Werk. Das Rüstzeug holen sich die Kids in der Jugendmusikschule Wil-Land. Jetzt sei für ihn die Zeit gekommen, das Ruder des Vereinsschiffs weiterzugeben. In Peter Hengartner hat Meienhofer einen engagierten Musiker gefunden, dem die Jugend am Herzen liegt. Der Bauführer ist Aktivmitglied der Musikgesellschaft Zuckenriet. «Als junger Vater ist es mir ein Anliegen, die Freude an der Blasmusik in den Kindern zu wecken» betonte er. Er will die junge Brassband in der Gemeinde fest verankern. Zudem ist ihm die Zusammenarbeit unter den drei Musikvereinen wichtig. «Durch das gemeinsame Engagement für die Greenhorn Brass sind wir uns wesentlich näher gekommen.»

Vroni Krucker

redaktion@wilerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.