Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Leistungsgerechte Trainings

Der neue Vorstand des DFC Uzwil setzt den Schwerpunkt weiter auf die Ausbildung der Juniorinnen.
Urs Bänziger
Der neugewählte Vorstand: Doris Vetsch, Präsident Jürg Atz, Rachel Egloff (vordere Reihe, von links); Luana Curaba, Patrick Keller, Daniel Eisenring und Daniela Krämer (hintere Reihe). PD

Der neugewählte Vorstand: Doris Vetsch, Präsident Jürg Atz, Rachel Egloff (vordere Reihe, von links); Luana Curaba, Patrick Keller, Daniel Eisenring und Daniela Krämer (hintere Reihe). PD

Mit seinen über 150 Spielerinnen gehört der Damenfussballclub (DFC) Uzwil zu den grösseren Vereinen in der Region. Obwohl der DFC Uzwil je ein Aktivteam in der 3. und in der 4. Liga stellt, werde der Schwerpunkt weiterhin auf die Ausbildung der jungen Fussballerinnen gesetzt, sagt Präsident Jürg Atz. Der Verein befindet sich im Aufbruch. Neben Jürg Atz sind an der HV weitere neue Vorstandsmitglieder gewählt worden.

Mädchen spielen gegen Knabenteams

«Neue und moderne Strukturen wurden erarbeitet, so dass stufen- und auch leistungsgerechte Trainings bei allen Juniorinnenteams angeboten werden können», sagt der Präsident. Zudem sei festgelegt worden, dass fünf von sechs Mädchenteams, das heisst von den F- bis C-Juniorinnen, ihre Spiele gegen Knaben austragen können. «Das hat den Vorteil, dass sich die Mädchen schon früh mit der Schnelligkeit, der Dynamik und dem Körpereinsatz bei solchen Spielen gegen die Knaben auseinandersetzen können», erklärt Jürg Atz. Neben den beiden Damenteams in der 3. und 4. Liga wurde auf diese Saison hin eine weitere Mannschaft in der 4. Liga mit jungen Nachwuchsspielerinnen gemeldet. «Damit wollen wir die spieltechnische und taktische Lücke schliessen, welche von den Juniorinnen zu den Frauen besteht», sagt der Präsident. Mit erfahrenen und neuen Trainern will der Verein dieses Konzept umsetzen.

Jürg Atz: «Erste Erfolge konnten wir in der jungen Saison bereits feiern. Das 3.-Liga-Team steht an der Spitze der Tabelle und im Ostschweizer Cup ist der DFC Uzwil immer noch vertreten. Auch die Juniorinnenteams lassen mit ihren bisherigen Meisterschaftsresultaten und mit dem Halbfinaleinzug im Ostschweizer Cup aufhorchen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.