Leise rieselt der Schnee

Zum Abschluss des Vereinsjahres hatten Musikgesellschaft und Jugendmusik Niederbüren zum Adventskonzert eingeladen und boten festliche Melodien zur Einstimmung in die zweite Adventswoche.

Vroni Krucker
Drucken

niederbüren. Musikgesellschaft und Jugendmusik verwöhnten die Gäste im vollbesetzten Gotteshaus mit einem stimmungsvollen Konzert und mit Melodien, welche die Herzen berührten. Die vielseitige Musikauswahl zeigte, dass Weihnachten auf der ganzen Welt gefeiert wird. Präsident Leni Zeller dankte allen Helferinnen und Helfern, welche die Durchführung des Konzertes ermöglicht haben, besonders der Sakristanin Rosa Heuberger.

Ein spezielles Dankeschön richtete er auch an die Dirigenten Pius Zeller und Andreas Signer sowie an das Publikum.

Engagierte Jungmusikanten

Angelina Düring führte durch die Darbietungen der Jugendmusik, welche sich unter der bewährten Leitung von Pius Zeller präsent und in guter Form zeigte. Mit «Baby Elephant walk» von Henry Mancini, einer Melodie aus dem Film «Harari», entführten die Jugendlichen in die Landschaft Südafrikas. «Imagine» von John Lennon wurde als «Hymne für den Frieden bezeichnet».

Mit «Oh Happy Day» erinnerte das Ensemble an die tanzenden Nonnen in «Sister Act». «Celtic Air And Dance», ein traditioneller keltischer Folkssong, bildete den Schluss. Die ruhigen Melodien der Holzbläser wurden von den fetzigen Schlagzeugklängen abgelöst, um in einer harmonischen Einheit zu enden.

Der Fluss des Lebens

Wie ein roter Faden zog sich das Thema Lebensfluss durch den Abend.

«Montana Fanfare» wurde fulminant eröffnet von Bassisten und Hornisten, gefolgt von Holzinstrumenten und Trompeter, um dann im Gesamtchor zu enden. Es beschreibt den herrlichen Blick auf einer Bergwanderung. Es folgte «River of Live» – der Fluss des Lebens. Die Komposition «Only Time» warf viele Fragen auf nach dem Woher, Wann, Wohin, Warum und gab immer die selbe Antwort: Die Zeit wird es zeigen.

Das vielseitige «Concerto d'amore» bewies, dass auch in der Liebe nicht alles glatt läuft und sowohl fröhliche als auch traurige Zeiten dazu gehören – musikalisch wunderschön interpretiert.

Frohe Weihnachten

«You Raise Me Up» spricht von gegenseitiger Hilfe und Achtung, von Anerkennung und Aufmunterung. Walter Röllin junior spielte ein berührendes Trompetensolo.

«We Wish You a Merry Christmas» sangen die Musikantinnen und Musikanten im spanischen Weihnachtslied «Feliz navidad». Marielle Düring, Reto Städler und Patrick Ziegler bereicherten das Stück mit Solis auf Saxophon, Trompete und Posaune. Als Zugabe für das begeisterte Publikum erklang das im 16. Jahrhundert in Deutschland entstandene kirchliche Weihnachtslied «Es ist ein Reis entsprungen». Zum Schluss wünschte die Musikgesellschaft nochmals «Feliz navidad».