«Leider halten sich viele Menschen nicht an die Weisungen des Bundesrats» – Die Stadt Wil reagiert mit einem neuen Hilfsangebot

Um der raschen Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken und zur Unterstützung derer, die auf Hilfe angewiesen sind, ruft die Stadt zur Einhaltung des Mindestabstandes und zur Nachbarschaftshilfe auf.

Miguel Lo Bartolo
Drucken
Ab Freitag wird eine Hotline für Nachbarschaftshilfe angeboten.

Ab Freitag wird eine Hotline für Nachbarschaftshilfe angeboten.

Bild: Keystone

(pd/mlb) Leider halten sich zahlreiche Menschen nicht an die Weisungen des Bundesrats, heisst es in der Mitteilung der Stadt. Stadtpräsidentin Susanne Hartmann ruft eindringlich dazu auf, den Mindestabstand von zwei Metern immer und überall einzuhalten. Für Menschen, die Hilfe benötigen, wird ab Freitag eine Hotline angeboten.

Die Übertragung des Coronavirus in der Bevölkerung nimmt rasch zu. Die einschneidenden Massnahmen des Bundes zielen darauf ab, die Ausbreitung des Virus zu verzögern, besonders gefährdete Personen zu schützen und das Gesundheitssystem aufrecht zu erhalten. Wenn sich die Bevölkerung nicht an die Weisungen hält, drohen verschärfte Massnahmen wie eine Ausgangssperre. Die Stadt mahnt weiter:

«Halten Sie den Mindestabstand von zwei Metern auch im Freien ein!»

Neu sind auch sämtliche Aussenräume der Sportanlagen geschlossen. Die Sicherheitskräfte werden das kontrollieren und Menschenansammlungen im Allgemeinen auflösen. Stadtpräsidentin Susanne Hartmann richtet sich mit einer klaren Bitte an die Bevölkerung:

Susanne Hartmann, Stadtpräsidentin Wil.

Susanne Hartmann, Stadtpräsidentin Wil.

Bild: PD
«Jetzt gilt es wirklich ernst. Ich bitte alle inständig, Abstand zu halten.»

Hotline für Nachbarschaftshilfe

Damit die Einschränkungen in den nächsten Wochen gut gemeistert werden können, braucht es jetzt das Mitwirken aller. Die Stadt Wil bittet darum, einander zu helfen. Erhält jemand noch keine Hilfe oder will sich jemand für Nachbarschaftshilfe (wie beispielsweise Einkaufen) anbieten, kann man sich ab morgen Freitag auf der Hotline mit der Telefonnummer 071 914 45 00 melden. Zivilschützer werden die Hilfsmassnahmen koordinieren. Die Betriebszeiten sind von Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr.

Waren des Wochenmarkts auf Vorbestellung

Der Wochenmarkt am Samstag findet gemäss den Weisungen des Bundesrats nicht statt. Die Stadt Wil hat in Zusammenarbeit mit den Marktfahrenden einen Bestellservice organisiert. So kann jeweils bis Freitag um 11 Uhr ein Paket anhand einer Sortimentsliste vorbestellt werden. Dieses kann am Samstagvormittag im Hofdepot abgeholt werden. Der Mindestabstand ist auch dabei jederzeit zwingend einzuhalten. Das Bestellformular ist auf der Website der Stadt Wil zu finden.

Aktuelle Nachrichten