«Leaky Feeder»-Pilotprojekt

Drucken
Teilen

Degersheim Zwischen Degersheim und Brunnadern-Neckertal ist die Netzabdeckung nicht zufriedenstellend. Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) hat Ende 2015 das Netz analysieren lassen und festgestellt, dass zwischen Degersheim (Bühlbergtunnel) und Brunnadern-Neckertal Empfangslücken bestehen.

Mit dem Pilotprojekt «Leaky Feeder Corridor», das die SOB zusammen mit der Swisscom durchführt, soll nun Abhilfe geschaffen werden, teilt der Gemeinderat im aktuellen Mitteilungsblatt mit. Noch dieses Jahr soll ein Kabel (Leaky Feeder) verlegt werden, das ein Mobilfunksignal aussendet. Damit soll nicht nur die Mobilfunkversorgung bzw. der Empfang verbessert, sondern auch die Bahnbetriebssicherheit erhöht werden.

Die SOB hat im Amtsblatt das eisenbahnrechtliche Plangenehmigungsverfahren für dieses Pilotprojekt ausgeschrieben. Nach Vorliegen der Bewilligungen wird die SOB entlang dem Trassee die Fahrleitungsinfrastruktur erweitern, indem sie das Strahlungskabel an Fahrleitungsmasten montiert sowie Technikschränke für die Sende- und Repeateranlagen baut. Mit dieser Methode forscht Swisscom nach zukunftsorientierten Lösungen. Je nach Ergebnis des Pilotversuchs kann die sogenannte «Leaky Feeder Corridor»-Methode dann auch an anderen Standorten zum Einsatz kommen. (red/gk.)