Langweilig wird es niemandem

An der Hauptversammlung des LSC Wil wurde zurückgeblickt und vorwärtsgeschaut. Die Kontinuität im Verein bleibt dank des Vorstands, der sich wieder für zwei Jahre wählen liess, gewährleistet.

Drucken
Teilen

Ausdauersport ist eine schöne Freizeitbeschäftigung, welche der LSC Wil seinen Mitgliedern bietet. Sei es in Wettkämpfen, in gemeinsamen Trainings oder auch an einer Marathonreise nach Budapest.

Der Verein organisiert im Verlaufe des Jahres zahlreiche Breitensport- und Vereinswettkämpfe. Vom Crosslauf, Berglauf und Bikerennen bis zum Geländelauf hat es für alle Mitglieder etwas, das sie sich aussuchen und zu dem sie in den Farben des LSC Wil starten können. Der traditionelle Sportverein der Region ist aber auch Mitorganisator am grössten Laufevent der Region, am Frauenfelder Waffen- und zivilen Lauf.

Die Mitglieder des LSC Wil haben vielfältige Möglichkeiten, gemeinsam an Veranstaltungen teilzunehmen, die der LSC Wil entweder selber organisiert oder an denen er in Gruppen dabei ist.

Die ungeraden Jahre sind beim LSC Wil aber auch die Bergtour-Jahre. Dieses Mal geht es unter der Führung von Martin Müller auf die Jenatschhütte im Val Bever. An der Hauptversammlung war die Vorfreude der Mitglieder auf diese Wanderung bereits spürbar.

Folgende Laufsport-Events stehen zudem auf dem Jahreskalender, welche vom LSC Wil organisiert werden: Am 11. März findet der Crosslauf in der Jonsch-wiler Degenau/Bezenau statt. Der Waldlauf in der Wiler Thurau ist auf den 19. April terminiert.

Zu einem Jubiläumslauf gerät der traditionelle Hörnlilauf. Zum 40. Mal geht es am Pfingstsamstag «Ufs Hörnli». Eine gewichtige Rolle übernimmt der LSC Wil auch in der Gemeinde-Challenge Kirchberg – Wil. Er wird einen grossen Teil der Teilnehmer stellen und sich auch in der Organisation des Ankunftsorts in Wil einbringen.

Der Laufsportclub Wil kürt jedes Jahr vereinsintern Vereinsmeister. Dabei gilt für die Mitglieder selbstredend, oft zu gewinnen, vor allem aber teilzunehmen. Bei den Frauen liess sich dieses Mal Gabrielle Schwager als Siegerin vor Ireana Schär und Regula Bamert feiern. Bei den Herren schwang René Bähler vor Fredy Pfister und Bruno Mettler obenaus.

Urs Nobel

urs.nobel@wilerzeitung.ch