Lagerleben

«Jesus bewegt» in der Turnhalle Ökumenische Kindertage in Jonschwil Zu Beginn der Frühlingsferien waren Kinder vom kleinen Kindergarten bis zur vierten Klasse zu den ökumenischen Kindertagen im Pfarreiheim Jonschwil eingeladen.

Drucken
Teilen
Auch beim Essen an den Bibeltagen hatten die Kinder Spass. (Bild: zVg.)

Auch beim Essen an den Bibeltagen hatten die Kinder Spass. (Bild: zVg.)

«Jesus bewegt» in der Turnhalle

Ökumenische Kindertage in Jonschwil

Zu Beginn der Frühlingsferien waren Kinder vom kleinen Kindergarten bis zur vierten Klasse zu den ökumenischen Kindertagen im Pfarreiheim Jonschwil eingeladen.

Die beiden Diakone Peter Leuzinger und Peter Schwager gestalteten zusammen mit einem Leiterinnenteam interessante und kindergerechte Bibeltage. Über 60 Kinder haben während drei Tagen daran teilgenommen.

Austoben in der Turnhalle

Die Leiterinnen erzählten den Kindern in den Tagen die Wundergeschichten: von Bartimäus (Heilung des Blinden), der Speisung der 5000 sowie Jesus und der Sturm. Im Anschluss wurden die biblischen Geschichten gespielt, gezeichnet oder gebastelt. Auch ein Blindenhund mit seiner Besitzerin beeindruckte die Kinder. Spannend war für die sieben Kindergruppen am Mittwoch auch der Besuch der Turnhalle, wo zwei Väter ein Turnprogramm mit dem Thema «Jesus bewegt» ausgearbeitet haben. Bei Stafetten und Hindernisläufen konnten sich die Kinder richtig austoben. Als Abschluss der Stunde begeisterte der grosse Fallschirm einmal mehr.

Singen mit eigener Band

Zu Beginn des Tages wurde gesungen, geklatscht und getanzt. Eine eigene Band mit Gitarre, einer Handorgel, Klavier und Blockflöte haben die Schar beim Gesang begleitet.

Wunsch nach Wiederholung

In der Schlussrunde erzählten die Kinder aus ihrer Gruppe und zeigten ihre gebastelten Werke. Am Ende der Tage holten die Eltern ihre Kinder ab. Einige hatten den Wunsch, dass die Kindertage auch 2013 oder 2012 wieder durchgeführt werden. (pd.)