Lärmsanierungsprojekt Georg-Renner-Strasse

Merken
Drucken
Teilen

Die stark befahrene Georg-Renner-Strasse dient als Autobahnzubringer und Verbindung ins Toggenburg. Von der Autobahn bis hin zum Gamma-Kreisel führt sie an dichten Wohnsiedlungen vorbei. Der überwiegende Teil der Gebäude ist dem Verkehrslärm der Strasse mit einem durchschnittlichen täglichen Verkehr von 18000 Fahrzeugen (Stand 2009) ausgesetzt.

Um die Bewohner vor dem Lärm zu schützen, wurde mit Parlamentsbeschluss von 2009 das Lärmsanierungsprojekt gutgeheissen. Auf der Westseite der Strasse steht eine 388 Meter lange Lärmschutzwand, östlich eine 504 Meter lange Wand aus Leichtbeton mit Glaselementen, die weisen je nach Abschnitt eine Höhe von drei bis fünfeinhalb Metern aufweise. (jm)