«La Traviata» kommt auf Wiler Bühne

WIL. Der Verein Musiktheaterwil inszeniert in der nächsten Theatersaison die Oper «La Traviata» von Giuseppe Verdi. Die Aufführungen finden von Januar bis März 2015 in der Tonhalle statt.

Drucken
Teilen
Die Oper «La Traviata» von Giuseppe Verdi besticht durch eine ergreifende Geschichte und zahlreiche bekannte Melodien. (Archivbild St. Galler Tagblatt: Ursula Häne)

Die Oper «La Traviata» von Giuseppe Verdi besticht durch eine ergreifende Geschichte und zahlreiche bekannte Melodien. (Archivbild St. Galler Tagblatt: Ursula Häne)

An seiner 146. Hauptversammlung vom vergangenen Dienstag hat der Verein Musiktheaterwil seinen Entscheid präsentiert, in der nächsten Theatersaison die Oper «La Traviata» von Giuseppe Verdi aufzuführen. Die Inszenierung findet von Januar bis März 2015 in der Wiler Tonhalle statt.

Einstimmig beschlossen

Nebst den ordentlichen Traktanden der Hauptversammlung des Vereins Musiktheaterwil stand die Stückwahl der Theatersaison 2015 im Zentrum des Interesses. Präsident Eugen Weibel berichtete mit Freude, dass die «Grosse Kommission» – das für die Stückwahl zuständige Gremium, bestehend aus Mitgliedern aller drei Trägervereine – einstimmig beschlossen hat, in der Theatersaison 2015 die Oper «La Traviata» von Giuseppe Verdi zu inszenieren.

Mit neuer Regisseurin

Dem Entscheid vorausgegangen waren diverse Sitzungen der Theaterleitung und der bereits gewählten künstlerischen Leitung, bestehend aus der Regisseurin Regina Heer und dem musikalischen Leiter Kurt Pius Koller, welche die Evaluation des Werks begleiteten. Während Kurt Pius Koller bereits seit über zwanzig Jahren diese Funktion bekleidet und bereits unzählige Erfolge mit dem Musiktheaterwil erzielt hat, konnte die freischaffende Opernregisseurin und Dozentin Regina Heer zum ersten Mal für eine Wiler Inszenierung verpflichtet werden.

Zahlreiche bekannte Melodien

«Eine faszinierende und sehr ergreifende Geschichte sowie grossartige Musik mit zahlreichen bekannten Melodien und vielen, grossen Chorszenen zeichnen <La Traviata> aus», schreibt der Verein in einer Medienmitteilung. Die Theaterleitung sei überzeugt, den Zuschauern mit dem gewählten Werk wunderschöne Musiktheater-Erlebnisse bieten zu können, und freue sich bereits heute auf eine erfolgreiche Theatersaison 2015. (pd)