Kunstwoche im «Enzenbühl»

Im Schulhaus Enzenbühl findet derzeit eine künstlerisch gestaltete Woche statt. Die Kunstwerke, die dabei entstanden sind, werden morgen an einer Vernissage für jedermann ausgestellt.

Merken
Drucken
Teilen

flawil. Im Schulhaus Enzenbühl lassen Schülerinnen und Schüler während der Kunstwoche in verschiedenen Ateliers ihrer Kreativität freien Lauf. Diese künstlerisch gestaltete Woche hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Die Schüler können fantasievolle Kunst anwenden, Tonformen gestalten, Mosaiks herstellen, malen, kleistern und experimentieren. So wird zum Beispiel in den Ateliers «Victor Vasarely» und «Hundertwasser» gemalt oder im Atelier «Gyr» mit Ton gearbeitet. Das Speziellste in dieser Woche ist das «Haring-Atelier».

Dort werden die Pausenhalle und der Velounterstand mit lebensgrossen Figuren bemalt. Im Atelier «Niki de Saint Phalle» werden Nanas hergestellt. Mit optischen Täuschungen und tanzenden Figuren arbeiten Schülerinnen und Schüler in den Ateliers «Escher» und «Matisse». Das Endprodukt im Atelier «Calder» sind Köpfe aus Draht. Im Atelier «Presse», wo dieser Artikel geschrieben wurde, können Kinder Interviews machen und Fotos schiessen.

Im Künstlercafé werden vormittags Getränke angeboten. Alle Eltern sind eingeladen, auf einen Sprung ins Künstlercafé vorbeizuschauen und in den verschiedenen Ateliers die Kunstwerke ihrer Kinder zu bestaunen. Nicht nur Eltern, sondern alle Interessierten können sich die Werke anschauen. Morgen Freitag findet um 10.20 Uhr eine Vernissage für jedermann statt. (mc./fw.)