KUNSTRAD: Sirnacher Nachwuchs mit persönlichen Bestleistungen

Die interregionale Meisterschaft fand in Rhein­eck statt. Siege und gute Resultate gab’s für den RV Sirnach.

Drucken
Teilen

Während sich die Kunstradvereine aus dem Kanton Zürich zur Zürcher Meisterschaft trafen, bestritten alle restlichen Vereine aus der Schweiz eine interregionale Meisterschaft in Rheineck.

Bei herrlichem Sonnenschein draussen lief es für die Sportlerinnen des RV Sirnach auch in der Halle gut. Gleich als vierte Sportlerin am Morgen startete Zoey Dischler, dieses Mal mit Konkurrentinnen in der Kategorie U9. Sie fuhr nach einer sauberen Darbietung auf Rang 1.

Überzeugen konnte auch Leila Zimmermann. Sie steigerte sich diese Saison kontinuierlich und fuhr bei den Junioren persönliche Bestleistung.

Für eine weitere persönliche Bestleistung sorgten Flavia Bachmann und Vivien Zeberli in der Kategorie U11, was sich in guten Rängen auswirkte.

Zum Abschluss und als Höhepunkt starteten auch die Weltmeisterinnen vom RV Sirnach. Mit einer guten, aber nicht sturzfreien Vorführung beendeten sie den Wettkampftag in der Kategorie Elite-Open mit einem weiteren Sieg der Hinterthurgauer Delegation. (pd)