Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

KUNSTRAD: Burri/Hammerschmidt mit einer Schweizer Premiere

Kunstradfahren Uzwil weilte diese Woche im Trainingslager in Mörschwil. Sie fanden beste Bedingungen vor und veranstalteten aus Dankbarkeit einen knapp einstündigen fantasievollen Showauftritt für ihre Gastgeber. Das Interesse hielt sich allerdings in Grenzen.
Nach dem Auftritt verabschiedeten sich alle Akteure beim Publikum.

Nach dem Auftritt verabschiedeten sich alle Akteure beim Publikum.

Obwohl das Showfahren für die Mörschwiler gedacht war, kamen sie nicht in Massen. Wer von den Einwohnern jedoch am vergangenen Mittwochabend die Einladung der Uzwiler annahm, durfte feststellen, dass sie eine Woche junge Gäste in ihrer Gemeinde hatten, die sportlich von der Breite bis in die Weltspitze hinein vertreten sind. Und sie durften sogar eine Schweizer Premiere miterleben. Das Duo Lukas Burri mit Partnerin Fabienne Hammerschmidt zeigte erstmals öffentlich einen Kopf- und Handstand auf einem Rad. In Mörschwil wachte ihre Trainerin Petra Schnetzer zwar noch, dass nichts passiert. Fabienne Hammerschmidt meinte jedoch nach dem Auftritt, dass sie und ihr Partner dieses Element bereits am nächsten Wettkampf zeigen werden. «Das Element ist uns heute Nachmittag im Training bereits ohne Unterstützung gelungen.»

Urs Nobel

urs.nobel@wilerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.