Kunden können wieder uneingeschränkt einkaufen: Das Coop-Center Uzwil erscheint nach der Modernisierung in neuem Glanz

Mit dem Umbau des Supermarkts ist die Modernisierung des Coop-Centers in Uzwil abgeschlossen.

Drucken
Teilen
Ein Rollband führt von der Parkgarage direkt zu den Läden.

Ein Rollband führt von der Parkgarage direkt zu den Läden.

Bild: PD

(pd/red) Rund 20 Jahre nach der Eröffnung hat Coop ihr Einkaufscenter an der Wattstrasse in Uzwil von Grund auf saniert und modernisiert. Die zahlreichen Neuerungen und Aufwertungen sind inner- wie ausserhalb des Gebäudes augenfällig: So ermöglicht ein neuer Aussenparkplatz (mit 25 Plätzen) den ebenerdigen Zugang ins Center und von der Parkgarage führt nun ein Rollband direkt zu den Läden.

Neu kommen alle Kundinnen und Kunden in der lichtdurchfluteten Mall an, von der aus man alle Geschäfte des Centers im Blickfeld hat. Die Holzfassade und der neu gestaltete Spielplatz runden das zeitgemässe Erscheinungsbild des nachhaltigen Baus ab.

24 Millionen Franken in die Erneuerung investiert

Insgesamt seien rund 24 Millionen Franken in die Modernisierung des Centers investiert worden, teilt Coop mit. Davon flossen 7,3 Millionen Franken in die Erneuerung des Supermarkts und 1,8 Millionen Franken in die Neugestaltung des Coop-Restaurants.

Nachdem etappenweise die eingemieteten Geschäfte (Coiffeur Sandro Orru, Dropa Drogerie, Voegele Shoes) und das Restaurant umgebaut wurden, kann die Kundschaft ab sofort auch im neu konzipierten Supermarkt wieder uneingeschränkt einkaufen.

Dieser wurde nach neuem Ladenkonzept umgebaut. Die Kundschaft darf sich auf ein modernes Ambiente mit viel Holz und echten Backsteinmauern freuen. Die unterschiedlich konzipierten Bereiche sollen für ein Einkaufserlebnis sorgen, das die Sinne anspricht: Die Holzfassade in der Früchte- und Gemüseabteilung vermittelt Marktatmosphäre, die bediente Fleischtheke samt Fischbereich erinnert an eine Dorfmetzg und ausgewählte Käsespezialitäten werden in hölzernen «Chäs-Chessi» präsentiert. Ein Highlight ist für Geschäftsführer Maic Bertschinger die neue Backwarenabteilung:

«Dort pflegen wir das traditionelle Handwerk und backen vor den Augen der Kundschaft täglich zehn Sorten Brot aus.»

Teils mit erweitertem Warensortiment

Der Aussenbereich mit dem neu gestalteten Kinderspielplatz

Der Aussenbereich mit dem neu gestalteten Kinderspielplatz

Bild: PD

Mit dem Umbau sei teils auch das Warensortiment aufgestockt worden, heisst es in der Mitteilung von Coop weiter. So umfasst die Weinauswahl neu 650 verschiedene Weine, auch das Naturkosmetik-Angebot wurde merklich ausgebaut und im Convenience-Bereich werden jetzt auch selbst gemachte Salate, Sandwiches und Müesli angeboten.

Wie bei allen Umbauten setzt Coop auch in Uzwil auf Nachhaltigkeit: So wurde auf dem Dach des Centers neu eine Fotovoltaikanlage installiert, die Gebäudehülle wurde aus Schweizer Holz gefertigt, das ganze Gebäude ist minergiezertifiziert und auch die Haustechnik wurde nach diesem Standard ersetzt.

Zudem wurde die komplette Beleuchtung auf stromsparende LED-Leuchten umgerüstet und bei den Kälteanlagen wird natürliches und damit umweltfreundliches CO2 verwendet. Ausserdem wird die Abwärme der Kühlanlagen für die Raumheizung und das Warmwasser genutzt.