Kulthur startet in die neue Saison

OBERBÜREN. Kulthur Oberbüren startet am nächsten Sonntag, 23. November, 17 Uhr im Lichthof des Oberstufenzentrums, mit einem poetischen und politischen Kabarett in die neue und zugleich letzte Saison.

Merken
Drucken
Teilen

OBERBÜREN. Kulthur Oberbüren startet am nächsten Sonntag, 23. November, 17 Uhr im Lichthof des Oberstufenzentrums, mit einem poetischen und politischen Kabarett in die neue und zugleich letzte Saison. Das Duo schön&gut mit Anna-Katharina Rickert und Ralf Schlatter entführt das Publikum im Stück «Schönmatt» ins Emmental.

Der Ort ist schön: Unter der mächtigen Linde, zwischen Grosshöchstetten und Konolfingen, treffen sich seit jeher die Verliebten. Und es trifft sich gut: Auch die beiden Gemeinden wollen fusionieren. Doch für ein Ja fehlen Herrn Schön die richtigen Worte – und den Dörfern die nötigen Stimmen. Für diese will der Gemeindepräsident von Grosshöchstetten sorgen: Er hat das Stimmvolk zum Fusionsbrunch eingeladen.

Die Saga aus dem Emmental wird um ein Kapitel reicher, der vierte Streich von schön&gut bietet Wortwitz, Gesang, Poesie, geistreiche Satire und überbordende Phantasie. (red)