Künftig keine Salamitaktik mehr

«Ein Ja ohne Strahlkraft», Ausgabe vom 27. November

Walter Kerschbaumer
Merken
Drucken
Teilen

Es ist erfreulich, dass der Bau der Dreifachturnhalle von den Zuzwiler Bürgerinnen und Bürgern mit einen Ja angenommen wurde. Aber überrascht über die vielen Nein- Stimmen ist der Parteivorstand der SVP in keiner Weise. Die SVP hatte die Vorgehensweise des Gemeinderates aufgezeigt, und die Faust zu Gunsten von Jugend und Turner im Sack gelassen.

Hätte nur eine starke Ortspartei in Zuzwil mit den Nein-Gegnern einen Schulterschluss gemacht, wäre das Abstimmungsresultat gekippt. Es ist zu wünschen, das inskünftig solche Salamitaktiken nicht mehr angewendet werden.

Walter Kerschbaumer

Präsident SVP, Zuzwil