Kostenlose Postkartengrüsse aus dem Neckertal

Drucken
Teilen

Neckertal Die Idee stammt von den beiden jungen Toggenburgern Pascal Huser und Thomas Bösch. Sie regten die innovative Gastro-Aktion «Neckertal, mit bester Empfehlung!» an. Mittels vorgefertigter Ansichtskarten – nach einheitlichem Neckertaler Layout und illustriert mit individuellen Bildern der teilnehmenden Gastbetriebe gestaltet – soll koordiniert Empfehlungsmarketing fürs Neckertal betrieben werden. Wenn den Gästen der Aufenthalt im Neckertal gefallen hat, schicken sie ihren besten Freunden und Bekannten zu Hause einen Postkartengruss und berichten so von ihrem positiven Ausflugs- oder Ferienerlebnis.

«Im Zeitalter der digitalen Übermittlung glauben wir an die gesteigerte Wahrnehmung einer antik anmutenden, aber viel persönlicheren Postkarte», gibt sich Neckertal Tourismus überzeugt. Die Organisation trägt die Werbeaktion denn auch finanziell mit. Die Besucher bekommen die Postkarten direkt vom Gastgeber ausgehändigt und die Porto- sowie Initialkosten für die Kartenproduktion werden von Neckertal Tourismus übernommen. Die von der Empfehlung angelockten Neukunden werden bei ihrem Besuch im Neckertal mit einer besonderen Aufmerksamkeit des Hauses überrascht.

Dank der Unterstützung von Toggenburg Tourismus im Grafikbereich steht das Projekt kurz vor der Realisation. Bereits sind 2200 Ansichtskarten mit Neckertaler Sujets in den Druck gegangen. Demnächst werden die druckfrischen Karten an die 22 teilnehmenden Anbieter aus den Bereichen Gastronomie, Hotel, B&B, Gruppenangebote und Hoflädeli ausgeliefert werden, sagt die neue Geschäftsstellenleiterin von Neckertal Tourismus, Nicole Frey, auf Anfrage. (ahi)