Kosmologie und Schöpfung im Widerspruch?

Die Volkshochschule Wil bietet einen Kurs über grundlegende Fragen der Physik und Astronomie über das Universum und die Bedeutung des Planeten Erde.

Drucken
Teilen

Das Bild des Kosmos hat sich seit den Erkenntnissen von Nikolaus Kopernikus und Galileo Galilei gewaltig gewandelt – und damit auch der Mensch und seine Art, die Welt zu erleben.

Konsequenzen auf Weltsicht

Es stellt sich die Frage des heutigen Weltbilds der Menschen. Welche Bedeutung hat der Mensch auf dem «Sandkorn» Erde in der kosmischen Wüste? Oder etwa die Tatsache, dass Sterne keine «ewigen Lichter» sind. Denn sie sind vergänglich, sie entstehen und sterben. Aber dazwischen strahlen sie immense Energien ab – und das zeichnet sie als Sterne aus. Am Kurs wird hinterfragt, was eigentlich darüber bekannt ist. Welche Konsequenzen hat dies auf die aktuelle Weltsicht?

Einsichten in den tieferen Sinn

Das Universum ist als ein Organismus zu verstehen. Schenken diese Erkenntnisse neue Einsichten in den tieferen Sinn des Unternehmens «Universum»? Diesen grundlegenden und weiteren Fragen wird der Physiker und Astronom Ewgeni Obreschkow an der Volkshochschule Wil an drei Abenden nachgehen.

Die Kurse finden jeweils am Mittwoch, 7., 14. und 28. Februar im Hof zu Wil statt. Der Vortragsraum befindet sich im zweiten Stock (Lift vorhanden); Anmeldung sind telefonisch über die Telefonnummer 071 911 08 39 oder per E-Mail info@vhs-wil.ch zu richten. (pd.)

Aktuelle Nachrichten