Konzerterlös für Kinderspitex

HENAU. Mitte März fanden in der Sebastianskirche in Henau und in der Andreaskirche in Gossau zwei Konzerte statt.

Drucken
Teilen

HENAU. Mitte März fanden in der Sebastianskirche in Henau und in der Andreaskirche in Gossau zwei Konzerte statt. Die drei Jodelchöre Jodlerclub am Tannenberg, Waldkirch, das Freizytchörli Gossau-Flawil und der Jodlerclub Uzwil luden unter der Gesamtleitung von Cäcilia Mauch, Gossau, zu einem Gemeinschaftskonzert ein.

Der Publikumsaufmarsch war gross, die Kollekte ergab ein tolles Ergebnis, so dass die Kinderspitex Ostschweiz mit dem stattlichen Betrag von 4000 Franken unterstützt werden konnte.

Kürzlich nun trafen sich die Initiantin, die Präsidenten der Jodelchöre mit dem hocherfreuten Präsidenten der Kinderspitex Ostschweiz, Thomas Engeli, zur Checkübergabe.

Die Kinderspitex hilft da, wo sich die Kinder sicher und geborgen fühlen – in vertrauter Atmosphäre zu Hause bei den Eltern und Geschwistern. Die ambulante Pflege erlaubt es dem Kind, in der Familie aufzuwachsen, was sich positiv auf seinen Heilungs- und Entwicklungsprozess auswirkt. Da die Spitex-Tarife nicht kostendeckend sind, ist der Schweizerische Kinderspitex-Verein als Non-Profit-Organisation auf Spendengelder angewiesen. Diese werden für nicht gedeckte Pflegeeinsätze und die Weiterbildung der Pflegefachfrauen eingesetzt. (pd)