Konzert für Herz und Seele

Am Freitag, 11. November, sorgt Werner Aeschbacher im Chällertheater für ein besonderes Konzerterlebnis.

Merken
Drucken
Teilen
Werner Aeschbacher: Experimentierfreudiger Schwyzerörgeli-Spieler. (Bild: zVg)

Werner Aeschbacher: Experimentierfreudiger Schwyzerörgeli-Spieler. (Bild: zVg)

Werner Aeschbacher spielt seit seiner Jugendzeit Langnauerörgeli und Schwyzerörgeli. Sein Repertoire reicht von alten Melodien aus dem Emmental und der Innerschweiz bis zu neuen, experimentellen Klangräumen. Er hat grosse Ohren für die Musik und spielt auch für die Stille.

Aeschbacher setzt jeden Ton einzeln und lauscht ihm nach, ein Forscher und Freigeist auf dem Schwyzerörgeli. Trotz aller Weite bleibt er stets bei sich selbst und im Heimatlichen. So entsteht echt empfundene heutige Schweizer Musik, die weit entfernt ist von Folklore-Pop oder krachender Ländlermusik. Aeschbacher, der sich gelegentlich mit selbstgebastelter Fussperkussion begleitet, spielt das Örgeli wie sonst keiner. In sein Instrument hineinhörend, ist er zugleich experimentierfreudig, mitreissend, melancholisch und bluesig. Ein besonderes Konzerterlebnis für Herz und Seele mit Aeschbacher und seinen unterschiedlichsten Örgeli.

Werner Aeschbacher tritt am Freitag, 11. November, um 20.15 Uhr im Chällertheater im Baronenhaus auf. Der Eintritt beträgt 25 Franken. Barbetrieb ab 19.30 Uhr. Der Vorverkauf läuft über die Buchhandlung «Vulkan» an der Zürcherstrasse 2. (pd)

www.chällertheater.ch