Konzert für Auge und Ohr

Der Chlorophyll-Chor überzeugte an seinem Konzert in der Klinik Wil mit Melodien verschiedener Genres.

Merken
Drucken
Teilen
Von Gospel bis Musical: Das Repertoire des Chors ist vielseitig. (Bild: zVg)

Von Gospel bis Musical: Das Repertoire des Chors ist vielseitig. (Bild: zVg)

«Thank you for the music»: Mit diesem ABBA-Song als Zugabe sprach der Chlorophyll-Chor dem Publikum aus dem Herzen. Das Programm, zusammengestellt aus dem grossen Repertoire des Chores, begeisterte die zahlreichen Anwesenden.

Den Funken übertragen

Gospels, afrikanische Lieder und Hits aus Musicals bildeten ein vielseitiges, gekonnt vorgetragenes Ganzes. Und einmal mehr gelang es dem Chor mit seinen beiden Solistinnen Antonella Vidi Maier und Anja Eberl unter der Leitung von Jeannine Egli, den Funken der Freude aufs Publikum zu übertragen. Nebst der musikalischen Begleitung von Violine (Nadine Steiner), Cajon und Djembe (Tobias Schneider), Bass (Richard Bösiger) und Piano (Chorleiter Walter Gysel) wurden die Lieder auch noch visuell umgesetzt. Christoph Gerber aus Zuzwil zeigte gleichzeitig stimmungsvolle Fotos von seinen Reisen in die USA und nach Afrika.

Konzert im November

So wurden an diesem Abend im Saal der psychiatrischen Klinik in Wil zugleich Aug, Ohr und Herz angesprochen. Mit der Ankündigung der Novemberkonzerte, die der Chor zusammen mit einem Posaunenquartett gestalten wird, konnte Walter Gysel Neugierde und Vorfreude auf die nächsten Auftritte des Chores wecken. (pd)