Kontinuierliches Wachstum

Die Clientis Bank Oberuzwil hat im vergangenen Geschäftsjahr die Ertragszahlen weiter steigern können. Erstmals in der Geschichte der Regionalbank wurde ein Bruttogewinn von über 2 Millionen Franken erzielt.

Drucken
Teilen
Die Geschäftsleitung der Clientis Bank Oberuzwil (v.l.): Patrick Schiegg, Adrian Müller und Patrick Keller. (Bild: pd)

Die Geschäftsleitung der Clientis Bank Oberuzwil (v.l.): Patrick Schiegg, Adrian Müller und Patrick Keller. (Bild: pd)

OBERUZWIL. Die Clientis Bank Oberuzwil kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 zurückblicken. In einem nach wie vor anspruchsvollen Marktumfeld mit anhaltendem Konkurrenz- und Margendruck habe das qualitative Wachstum im Kundengeschäft fortgesetzt werden können und seien weitere Marktanteile hinzugewonnen worden, teilt die Regionalbank mit. Das Rekordergebnis erlaube, höhere Reserven zu bilden und somit die Eigenmittelbasis weiter zu stärken.

Die Bilanzsumme erhöhte sich im vergangenen Jahr um 26 auf 443 Millionen Franken. Dies entspricht einem Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 6,3 Prozent. Die Kundenausleihungen stiegen um 25 auf 408 Millionen (plus 6,6 Prozent). Auf der Gegenseite haben auch die Kundengelder um 6,4 Prozent zugenommen. Der Kundendeckungsgrad bleibt dadurch stabil bei 77,1 Prozent. Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung zeigen sich erfreut über das kontinuierliche Wachstum. Dies dokumentiere eine hohe Kundenzufriedenheit und grosses Vertrauen in die Clientis Bank Oberuzwil, heisst es in der Mitteilung.

Wichtigste Einnahmequelle

Der Bruttoerfolg im Zinsengeschäft, die wichtigste Einnahmequelle der Bank, konnte trotz anhaltendem Tiefzinsniveau um 8,3 Prozent auf 5,1 Millionen gesteigert werden. Der Erfolg sei auf die gesteigerten Volumen im Hypothekargeschäft sowie die tieferen Refinanzierungskosten zurückzuführen, schreibt die Bank. Eine positive Entwicklung zeigt sich auch bei den weiteren Ertragszahlen. Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft konnte um 1 Prozent, der Erfolg aus dem Handelsgeschäft um 15,2 Prozent und der übrige ordentliche Erfolg um 5,4 Prozent gesteigert werden. Mit 2,2 Millionen Franken resultiert der höchste Bruttogewinn in der Geschichte der Regionalbank, er liegt 22,8 Prozent über dem Vorjahreswert. Aufgrund der neuen Rechnungslegungsvorschrift wird dieser Wert zukünftig jedoch nicht mehr ausgewiesen.

Neubau-Planung auf Kurs

Auf der strategischen Ebene nimmt der in Oberuzwil geplante Bankneubau einen hohen Stellenwert ein. Mit der Planung sei man auf Kurs, teilt die Bank mit. Der Überbauungsplan sollte von Gemeinde und Kanton in den nächsten Monaten genehmigt werden. Anschliessend erfolgt die Baueingabe. (pd)

Die 141. Generalversammlung der Clientis Bank Oberuzwil findet am 18. März, 19 Uhr, in der Mehrzweckanlage Breiti in Oberuzwil statt.

Aktuelle Nachrichten