Königliche Probleme

Alltag

Andrea Häusler
Merken
Drucken
Teilen

Die Frau mit dem vermeintlich jüngst gekauften Besensaubsauger ist enerviert. Stimmgewaltig argumentierend hat sie sich vor dem Verkaufstresen eines lokalen Elektronikdiscounters aufgebaut, das beutel- und kabellose Akkugerät in der rechten, die Verpackung in der linken Hand. Dem Verkäufer im roten Shirt fehlen die (richtigen)Worte. Er schweigt.

Unmöglich findet es die Frau, dass sie beim Saugen den Betriebsknopf gedrückt halten muss. Eine Zumutung sei das. Ob er wisse, wie anstrengend das sei, fragt sie. Der Verkäufer weiss es nicht, kann es sich aber vorstellen, sagt er. Kurzum, sie will den Sauger zurückgeben. Und erklärt die Causa damit zur Chefsache. Von Kulanz spricht der Filialleiter schliesslich und einer Ausnahme. Der Kunde ist eben König, seine «Probleme» erlaucht.

Vor der Kasse hat sich eine kurze Schlange gebildet. Getuschel. «Anstrengend» ist das richtige Stichwort, flüstert ein junger Mann augenrollend. Ob er damit die Dame meint oder das Schleppen des Schlittenmodells bzw. Kehren mit dem Rosshaarbesen, das ihr bevorsteht? Wer weiss es schon.

Andrea Häusler

andrea.haeusler@wilerzeitung.ch