«Knallmüsli» in der Finalrunde

Am Samstag, 30. Oktober, nahmen zehn Mannschaften der Jugi Flawil am Toggenburger Spieltag in Zuzwil teil und erreichten fünf Podestplätze.

Drucken
Teilen

Am Samstag, 30. Oktober, nahmen zehn Mannschaften der Jugi Flawil am Toggenburger Spieltag in Zuzwil teil und erreichten fünf Podestplätze.

Eine Kinderschar von über 60 Knaben und Mädchen – gut betreut von den Leiterinnen und Leitern der Jugendriege Flawil – massen sich in drei verschiedenen Alterskategorien mit anderen Riegen aus dem Kanton St. Gallen im Unihockey oder Völkerball.

Lehrgeld zahlen

In der Zuzwiler Halle fielen die Flawiler nicht nur wegen ihrer leuchtend grünen T-Shirts auf, sondern vielmehr durch ihre Leistungen. Die Jüngsten – «Jugi Flizzers», «Blitzstern», «Die Geparden» und «Flowilerli» – mussten noch etwas Lehrgeld zahlen, aber ihr Einsatzwille und die Spielfreude hätten ebenfalls viele Punkte verdient.

In Flawiler Hände

Im Völkerball der Kategorie Piccolo erreichten die «Knallmüsli» die Finalrunde, in welcher sie sich nach spannenden Spielen knapp durchsetzten und als Sieger aus der Halle gingen. Die Kategorie Kids Völkerball war mit zwei Finalteilnehmern fest in Flawiler Hand. Hinter den erstplatzierten «Greengirls» erreichten die «Knallfrösche» den zweiten Rang, und es gab somit einen Doppelsieg zu bejubeln.

In der Unihockey-Halle setzten sich die Ältesten der J+S-Gruppe in Szene, und die Gruppe «chill de Läbe man» wurde mit dem dritten Schlussrang belohnt. In der Kategorie Unihockey stürmten die «Podeststürmer» zuoberst aufs Podest und liessen alle anderen Mannschaften hinter sich. Die «Superturbos» spielten gut, schafften es aber nicht mehr aufs Podest. (pd.)

Aktuelle Nachrichten