Kletterer wollen Outdooranlage

An der diesjährigen Hauptversammlung haben sich die Mitglieder des Kletterclubs Wil einstimmig für den Bau einer Boulderanlage in Wil entschieden. Nach einem geeigneten Standort wird noch gesucht.

Merken
Drucken
Teilen
Die Aussenanlage soll knapp vier Meter hoch werden. (Bild: pd)

Die Aussenanlage soll knapp vier Meter hoch werden. (Bild: pd)

WIL. Bei der künstlichen Outdoor-Kletteranlage handelt es sich um eine knapp vier Meter hohe Konstruktion, woran in Absprunghöhe das Klettern trainiert werden kann. Zu reden gab die Suche nach einem geeigneten Standort, nachdem ein ursprünglich vorgesehener Platz bei der Kanti durch die kantonale Bauverwaltung abgelehnt wurde. Nun wird versucht, in der Nähe des Sportparkes Bergholz ein Standort zu finden, so dass der Bau 2016 gelingt. Auch ohne die Boulderanlage kann das Training weiterhin in der Indoor-Kletteranlage an der Kanti Wil erfolgen. Die Kurssaison beginnt Anfang November. Anmeldungen werden über kletterclub.ch entgegengenommen. (pd)