Kleines Dorf mit aktiven Vereinen

Mit einem glanzvollen Konzert verwöhnten die Musig Lenggenwil und der Kirchenchor die Gäste im vollbesetzten Gotteshaus.

Drucken
Kirchenchor und Musig Lenggenwil boten ein stimmungsvolles Konzert. Rechts Dirigent Josef Meienhofer. (Bild: vk.)

Kirchenchor und Musig Lenggenwil boten ein stimmungsvolles Konzert. Rechts Dirigent Josef Meienhofer. (Bild: vk.)

Lenggenwil. Die Musikantinnen und Musikanten eröffneten den Abend mit «Our town» von Alan Fernie, dem Aufgabenstück am Kantonalen Musikfest in Goldach. Ein attraktives Es-Horn-Solo bot Christian Senn in «I'll Be Still In Love With You» von Tony Hazzard. Beeindruckend sang der Kirchenchor den Welthit von Andrea Bocelli und Sarah Brightman «Time To Say Goodbye», einfühlsam begleitet vom Corps.

Unter der Leitung des neuen Dirigenten Bernhard Zingg erklang vom Chor a cappella der Psalm «Alles was Odem hat, lobe den Herrn» von Felix Mendelssohn Bartholdy. Dann träumten Chor und Corps gemeinsam – mit dem Dieter Bohlen Song «We Have A Dream».

Als faszinierende Komposition entpuppte sich «Flight», das Selbstwahlstück für das Kantonal-Musikfest. Der Komponist Mario Bürki beschreibt den Flug mit einer Propeller Maschine.

Das Abheben, der ruhige Flug, ein heftiges Gewitter und die nachfolgende geglückte Landung wurden musikalisch umgesetzt. Spannend, wie Instrumente das Blitzen und Donnern zum Erlebnis machten. Den einsetzenden und immer heftiger werdende Regen «erzeugten» die Musikanten mit dem Schnippen der Finger, den Wind mit dem Mund – der Effekt war phänomenal. Den Abschluss des Programms bildete die «Gospel Suite», arrangiert von Jock McKenzie. Immer für ein Solo gut ist Kurt Meienhofer mit seinem Euphonium.

Das zeigte er bei der Zugabe «Let Me Try Again». (vk.)