Kleine Musiker spielen gross auf

Starter Winds Kirchberg

Merken
Drucken
Teilen
Mona Eberhart wurde ausgezeichnete Dritte. (Bild: PD)

Mona Eberhart wurde ausgezeichnete Dritte. (Bild: PD)

Bereits zum dritten Mal kommen die Starter Winds Kirchberg mit guten Resultaten vom Solo-Slowmelody-Wettbewerb zurück.

Im Vorfeld vorbereitet und unterstützt durch ihre Instrumentallehrer und -lehrerinnen, bot der Wettbewerb in Brunnadern den acht Teilnehmern die Möglichkeit, vor Publikum einen ersten Probelauf ihres Könnens zu demonstrieren. So erschienen kürzlich rund 60 Zuhörerinnen und Zuhörer in der Aula der Oberstufe Lerchenfeld in Kirchberg, um das Können und den Mut der jungen Talente zu würdigen. In Brunnadern wurde dann doch der eine oder andere von Nervosität gepackt. Trotzdem meisterten alle Starter Winds die Herausforderung souverän und durften auf die Rangverkündigung gespannt sein.

Hauchdünn nur verfehlte Céline Fischer den Sieg und durfte bereits zum dritten Mal den Pokal für den 2. Rang in Empfang nehmen. Aber auch die jüngste Starter-Winds-Dame, Mona Eberhard, wusste zu brillieren und konnte mit sichtlichem Stolz den Pokal für den dritten Platz der Kategorie A entgegennehmen.

Am Sonntag, 2. April, um 16 Uhr präsentieren die Starter Winds in der Mehrzweckturnhalle in Gähwil zusammen mit der Musig Gähwil ein gemeinsames Konzert zum Frühlingsanfang unter dem Motto «Jung und Alt». (pd)