Klärung der Rolle

WIL. Der Stadtrat und der Stiftungsrat der Schule St. Katharina freuen sich über die Zustimmung des Parlaments zum Vertrags-Nachtrag.

Drucken

WIL. Der Stadtrat und der Stiftungsrat der Schule St. Katharina freuen sich über die Zustimmung des Parlaments zum Vertrags-Nachtrag. «Damit ist der Weg frei für eine konstruktive Zusammenarbeit, um Antworten zu den grundlegenden Fragen rund um die Oberstufenstruktur in der Stadt Wil und damit verbunden eine Klärung der Rolle der Mädchensekundarschule zu erhalten», zeigen sich Stadtpräsidentin Susanne Hartmann, Schulratspräsidentin Jutta Röösli und Stiftungsratspräsident Josef Fässler überzeugt. Mit der Übergangsregelung wurde die Basis gelegt, «um eine sorgfältige und breit abgestützte Planung der Wiler Schulen zu ermöglichen». (ph)

Aktuelle Nachrichten