Kinoklänge und Filmbilder

OBERBÜREN. Seit seiner Jugend ist Peter Sutter aus Flawil ein Fan von Musik aus der Filmwelt. Da er auch ein begeisterter Klavierspieler und Zeichner ist, entwickelte er einen ganz speziellen Kino-Abend: An seinem Digitalpiano taucht er mit dem Publikum in die faszinierende Welt des Films ein.

Drucken
Teilen

OBERBÜREN. Seit seiner Jugend ist Peter Sutter aus Flawil ein Fan von Musik aus der Filmwelt. Da er auch ein begeisterter Klavierspieler und Zeichner ist, entwickelte er einen ganz speziellen Kino-Abend: An seinem Digitalpiano taucht er mit dem Publikum in die faszinierende Welt des Films ein. Auf breiter Leinwand erscheint eine humorvolle Schau mit selbst gezeichneten, leicht bewegten Bildern. Dazu steuert Peter Sutter erzählend und musizierend durch die Geschichte des Films.

In den verschiedensten Klangfarben ertönen unvergessliche Filmmelodien, die Erinnerungen wecken und die ganze Gefühls-Tastatur anklingen lassen. Für Romantik sorgen «Titanic» oder «Doktor Zhivago», spannungsvoll wird es mit «James Bond» oder «Der weisse Hai». «Spiel mir das Lied vom Tod» sorgt für Gänsehaut und «Indiana Jones» entführt in ferne Abenteuer. Dabei fehlen Klassiker wie «Der Pate» oder «Amarcord» ebenso wenig wie der jazzige «Pink Panther» und viele andere Perlen der Filmmusik.

Nachdem Peter Sutter mit seinem unterhaltsamen Programm schon mehrmals auf ein begeistertes Publikum gestossen ist, sollte dieser Abend nicht verpasst werden. Peter Sutter zeigt sein musikalisch-visuelles Solo-Programm am nächsten Sonntag, 17. Februar, um 17 Uhr, im Lichthof des Oberstufenzentrums Thurzelg in Oberbüren. Türöffnung ist eine halbe Stunde vor Beginn. Weitere Informationen unter www.kulthur.ch. (pd)