Keinen Einfluss auf das Spital Flawil

Ist die Verlegung des Stützpunktes von Flawil nach Gossau als erster Schritt zur Schliessung des Spitals Flawil zu deuten?

Merken
Drucken
Teilen
Günter Bildstein Betrieblicher Leiter von Rettung St. Gallen

Günter Bildstein Betrieblicher Leiter von Rettung St. Gallen

Ist die Verlegung des Stützpunktes von Flawil nach Gossau als erster Schritt zur Schliessung des Spitals Flawil zu deuten?

Die Neuorganisation der Rettung hat keinen Einfluss auf die Zukunft der Spitäler. Nach wie vor werden alle Patientinnen und Patienten aus der Region nach Flawil gebracht, egal von welchem Rettungsmittel.

Wenn die Rettungsfahrzeuge neu an der Mooswiesstrasse in Gossau stationiert sind, bedeutet das, dass die Flawiler Bevölkerung in einer Notfallsituation schlechter versorgt ist?

Ganz allgemein von einer Verschlechterung für Flawil zu sprechen, wäre nicht korrekt. Die Quote der Flawiler, die innerhalb von 15 Minuten erreicht wird, verändert sich durch die Verlegung des Stützpunktes nicht. Zugegebenermassen werden sich die heute ganz kurzen Fristen um ein paar wenige Minuten verlängern, die überdurchschnittlich langen jedoch deutlich verkürzen.

Wie konnte es überhaupt zu diesen besonders langen Fristen kommen?

Eine Auswertung der Fristen nach altem System zeigt, dass es auch in Flawil zu Eintrefffristen kam, die deutlich über 15 Minuten lagen. Dazu konnte es kommen, wenn das Flawiler Rettungsfahrzeug bereits durch einen Einsatz besetzt war und das Rettungsfahrzeug aus St. Gallen angefordert werden musste. Durch die neue Fahrzeugstrategie werden diese Fristen verkürzt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Rettungswagen in der Nähe ist, wird dadurch erhöht, dass für die Region Uzwil neu das in Wil stationierte Fahrzeug zuständig ist, welches die Patienten aber nach wie vor ins Spital Flawil bringt.

Ist der Notfalldienst am Spital Flawil betroffen?

Nein, die Verlegung hat keine Konsequenzen für den Notfalldienst. Nach wie vor werden die Patienten aus dem Einzugsgebiet auf den Notfall im Spital Flawil transportiert.

Wieso wählen Sie einen Standort in Gossau, in Anbetracht dessen, dass die dortigen Strassen chronisch überlastet sind?

Die Nähe zur Autobahn spielt eine Rolle für die Standortwahl, ausserdem werden Standorte ausserhalb von Wohnquartieren bevorzugt. Die Überlastung der Strassen ist für die Rettung angesichts der Warnsignale sekundär, sofern die übrigen Verkehrsteilnehmer, so wie in Gossau, gut ausweichen können. (red.)