Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kein «Gault-Millau»-Lokal mehr in der Region Wil

Im neuen «Gault-Millau»-Guide Schweiz werden in den Kantonen St. Gallen, Thurgau und den beiden Appenzell insgesamt 62 Lokale verzeichnet. In der Region Wil sucht man allerdings vergeblich nach einem Restaurant mit einer Bewertung des Gourmetführers.
Hans Suter
Gourmet-Teller aus einer 17-Punkte-Küche. (Bild: Benjamin Manser, 24.12. 2016)

Gourmet-Teller aus einer 17-Punkte-Küche. (Bild: Benjamin Manser, 24.12. 2016)

Die nächstgelegenen Lokale befinden sich in Richtung Thurgau in Frauenfeld («Zum Goldenen Kreuz»/14 von 20 Punkten), Wigoltingen («Schäfli»/ 18 Punkte) und in Weinfelden («Gambrinus»/15, «Löwen»/14). Im Toggenburg ist ausschliesslich die «Bodega Noi» in Lichtensteig aufgeführt; das trendige Lokal hat allerdings einen Punkt verloren und bringt es nun noch auf 13 Punkte. In Richtung St. Gallen öffnet sich dem Gourmet eine andere Welt. Hier findet er eine beachtliche Auswahl von zehn Lokalen mit 13 bis 18 Punkten. Spitzenreiter ist das Gourmetlokal im Hotel Einstein, das es neu auf 18 Punkte bringt. In der näheren Umgebung von St. Gallen gibt zudem weitere zwölf Lokale mit 13 bis 17 Punkten – ein Eldorado für Liebhaber der gehobenen Küche.

Eine Frage des Konzepts

Vor einem Jahr gab es in der Region Wil zwei Lokale mit «GaultMillau»-Bewertung: das «Swan 21» in Wil und der «Löwen» in Eschlikon; der «Löwen» steht vor einem Besitzerwechsel und das nach wie vor beliebte «Swan 21» ist nach einem Taucher nicht mehr gelistet. Das Wiler «Rössli» mit Küchenchef Ruedi Geissbühler möchte nicht mehr im «Gault-Millau» aufgeführt sein, brächte es wohl aber auf bis zu 15 Punkte. Dass die Region und insbesondere Wil als drittgrösste Stadt im Kanton St. Gallen nicht im Gourmetführer vertreten ist, bedeutet indes nicht, dass es keine hinreichend gute Gastronomie gäbe. Laut Fachleuten ist es vielmehr eine Frage des Konzepts.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.