Kein Aufenthalt wegen Pflegebedürftigkeit

Drucken
Teilen

Das Bundesgericht in Lausanne hat mit seinem Urteil vom 23. Juni dieses Jahres zwar das Anliegen der Kinder, die Pflege und Betreuung ihrer kranken Eltern in der Schweiz übernehmen zu wollen, anerkannt. Jedoch waren die Bundesrichter davon überzeugt, dass die Pflege des nach einem Unfall hirnverletzten Vaters auch in Pakistan möglich sei. Das betroffene Ehepaar lebe nämlich in einer grösseren Stadt, wo die Familie sogar ein Haus besässe. Die ­gesundheitliche Versorgung des kranken Elternteils könne als gewährleistet gelten – es gebe in Pakistan gute Privatkliniken. Den vier in St. Gallen sowie im Thurgau lebenden Kindern sei es auch ­finanziell zuzumuten, für die Betreuung der Eltern in Pakistan aufzukommen, zumal die Lebenshaltungskosten um ein Vielfaches geringer seien als in der Schweiz. Das Bundesgericht bestätigte damit den Entscheid des Thurgauer Migrationsamtes. (red)

Urteil 2C_5/2017 vom 23. Juni