Katholische Kirchgemeinde Wil: Urnenabstimmung statt Kirchbürgerversammlung

Die ordentliche Kirchbürgerversammlung 2020 musste wegen der Coronapandemie abgesagt werden. Stattdessen wird am 3. Mai an der Urne über Rechnung und Budget abgestimmt.

Drucken
Teilen

(pd/tos) In einer Medienmitteilung verleiht der Kirchenverwaltungsrat der Katholischen Kirchgemeinde Wil seinem Bedauern darüber Ausdruck, dass die Kirchbürgerversammlung nicht wie gewohnt stattfinden kann. Gestützt auf Artikel 52 des Gemeindegesetzes des Kantons St. Gallen hat der Verwaltungsrat beschlossen, eine Urnenabstimmung auf Sonntag, 3. Mai, anzuordnen. Diese ersetzt die diesjährige ordentliche Bürgerversammlung. 

Die Anträge, die der Kirchenverwaltungsrat mit dem Stimmzettel zur schriftlichen Urnenabstimmung unterbreitet, entsprechen den Anträgen zu Rechnung 2019 und Voranschlag mit Steuerplan 2020, die gemäss Amtsbericht an der ordentlichen Bürgerversammlung unterbreitet worden wären. Die Abstimmungsunterlagen mit Kurzbotschaft wurden bereits zugestellt.

Bedauern über die Absage

Grundlage und Botschaft für diese Urnenabstimmung ist der Amtsbericht 2019 mit Bericht und Anträgen der Geschäftsprüfungskommission und des Kirchenverwaltungsrates. Zusätzliche Exemplare können bei der Administration der Pfarr- und Kirchgemeinde Wil nachgefragt werden (Telefon 071 914 88 10 oder E-Mail: info@kathwil.ch).

Die Kirchbürgerinnen und Kirchbürger werden gebeten, ihre Stimme durch briefliche Stimmabgabe per Post oder durch Einwurf in den Briefkasten des Katholischen Pfarreizentrums, Lerchenfeldstrasse 3, 9500 Wil, abzugeben.