Karin Keller in den Bundesrat

WIL. Die in Wil aufgewachsene St. Galler Ständerätin Karin Keller-Sutter steht hoch in der Gunst der «Tages Anzeiger»-Leserschaft. Dies zeigt ein Text, in dem für 2017 über den Doppelrücktritt im Bundesrat von Johann Schneider-Ammann (FDP) und Doris Leuthard (CVP) spekuliert wird.

Merken
Drucken
Teilen

WIL. Die in Wil aufgewachsene St. Galler Ständerätin Karin Keller-Sutter steht hoch in der Gunst der «Tages Anzeiger»-Leserschaft. Dies zeigt ein Text, in dem für 2017 über den Doppelrücktritt im Bundesrat von Johann Schneider-Ammann (FDP) und Doris Leuthard (CVP) spekuliert wird. Wer folgt nach? Der FDP-Sitz von Schneider-Ammann ginge an Karin Keller-Sutter, wenn es nach dem Willen der «Tagi»-Leser geht (Stand: 14. Juli, 18 Uhr). Sie erhielt in der Online-Umfrage mit 32,4 Prozent die höchste Zustimmung. Der CVP-Sitz ginge mit 9,7 Prozent an den Zuger Gerhard Pfister. (hs)