Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Video

Kantonalmusikfest in Lenggenwil: Die Musik spielt für einmal nicht in Bundesbern

Will von einem funktionierenden Grossanlass berichtet werden, so wird das vom mehrtägigen Top of Lenggenwil sehr gut ermöglicht. Das sechstägige Fest der Musig Lenggenwil besticht durch seine hervorragende Organisation, das bemerken auch Bundesrätin Karin Keller-Sutter und Ständerat Beni Würth.
Christoph Heer

Noch steht die Liberty Brass Band Junior, also die Nachwuchsformation der Liberty Brass Band Ostschweiz, auf der Bühne und spielen sich im grossen Festzelt in die Herzen der rund 1500 Besucher. Dieser Sonntagmittag steht aber nicht nur im Zeichen der Blasmusik, mit Spannung werden auch die Auftritte von Bundesrätin Karin Keller-Sutter und des frisch gewählten St. Galler Ständerates Beni Würth erwartet. «Der Besuch dieser beiden äusserst prominenten Politiker ist uns eine grosse Ehre. Eine Ehre für unsere einzigartige Gemeinde mit einem überragenden, mehrtägigen Fest», sagt der Gemeindepräsident von Niederhelfenschwil Simon Thalmann in Erwartung der beiden Festredner.

ht

Politik gleicht einem Musikverein

Auf die Anfrage, ob sie das Amt der Ehren – OK – Präsidentin annehmen will, hat Karin Keller-Sutter schon vor Jahresfrist zugesagt. «Damals rechneten wir ja niemals damit, dass sie heute gar als Bundesrätin auftreten wird. Unser Top of Lenggenwil toppt alles», sagt OK-Präsident Franz Meienhofer. Die Bundesrätin selbst betont dahingehend, dass sie jetzt natürlich mehr Zeit in Bundesbern, als im Kanton St. Gallen, verbringt. «Aber eines ist überall gleich. Zum Erfolg führt es nur, wenn man miteinander am gleichen Strick zieht. Sowohl in der Politik, wie auch in einem Musikverein, Teamarbeit bringt uns vorwärts.» Karin Keller-Sutter betont weiter den hohen Stellenwert der Musik. «Musik ist unbezahlbar und gehört zum Leben. Musik bringt Emotionen, sorgt für Fröhlichkeit, therapiert und unterhält jung und alt. Ein Musikverein verbündet Menschen aller sozialen Schichten und stärkt die Zusammengehörigkeit. Solche gelebten Traditionen müssen gepflegt werden und auch wenn es, wie hier am Kantonalen Musikfest, ein Wettbewerb ist, gibt es nur Sieger und Verlierer gibt es keine.» Die Bundesrätin erhält kräftigen Applaus und natürlich wird ihr Satz, «für einmal spielt die Musik nicht nur in Bundesbern, sondern auch hier in Lenggenwil», richtiggehend gefeiert.

(Bilder: Urs Bucher)(Bilder: Urs Bucher)
22 Bilder

Das Kantonalmusikfest in Lenggenwil in Bildern

Ein Musikfest braucht keine langen Reden

Vor Wochenfrist wird Beni Würth in den Ständerat gewählt. In diesem neuen Amt, welches er nun bekleidet, wird er mit Bestimmtheit längere Ansprachen und Reden halten, als gestern Mittag im Festzelt. «Ein Musikfest wie hier braucht keine langen Ansprachen. Wir sind schlicht und einfach beeindruckt, wie sich Lenggenwil, Zuckenriet und Niederhelfenschwil als kulturelle Hauptstadt des Kantons St. Gallen entwickelt hat und sich jetzt präsentiert. Zurücklehnen und geniessen, dankbar sein für dieses tolle Organisationskomitee mit all seinen Helfern im Vor- und Hintergrund. Und auch den Musikvereinen zollen wird unseren Respekt, sie sind ebenso ein ganz wichtiger Teil dieses grossartigen, mehrtägigen Anlasses.» Auch Beni Würth ist sich der Wichtigkeit von Musik bewusst. «Musik ist gesund, öffnet die Herzen und schafft Freundschaften.»

Reaktionen zum Fest

Franz Meienhofer, OK-Präsident Top of Lenggenwil: «Über alle sechs Festtage hinweg, sind rund 750 Helfer im Einsatz. Lenggenwil hat in etwa so viele Einwohner. Bis jetzt ziehen wir ein äusserst positives Fazit.»

Benedikt Würth, Ständerat: «Wir sind beeindruckt, was hier auf die Beine gestellt wird. Musik verbindet, öffnet die Herzen und macht gesund; bravo, Top of Lenggenwil.»

Karin Keller-Sutter, Bundesrätin: «Politik ist wie ein Musikverein, es funktioniert nur im Miteinander. Darüber hinaus soll uns bewusst sein, dass Musik, als gelebte Tradition, unbezahlbar ist.»

Das weitere Programm

Top of Lenggenwil geht weiter. Am Mittwoch findet die Top of Party statt. Am Donnerstag das Top of Volksmusik, am Samstag der Top of Töfflitreff und zum Abschluss das Top of Kinderfest, die Präsentation der neuen Uniform der Musig Lenggenwil und vieles mehr.

Weitere Informationen: www.topof19.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.