Käse-Gen in der Familie

Drucken
Teilen

Die Züger Frischkäse AG hat ihr Wissen in der Käseherstellung seit Jahrzehnten in der Familie weitergetragen. Bereits der Ururgrossvater der jetzigen Eigentümer Christof und Markus Züger war anno 1850 Käser. Es war die Idee von Edwin Züger, statt einer traditionellen Käsesorte die noch wenig bekannten Frischkäseprodukte herzustellen. Er und sein Sohn Markus eigneten sich die Herstellmethoden im Ausland an. Zurück in der Schweiz kauften sie die ersten Liter Milch, um Schweizer Mozzarella herzustellen. 1984 war der erste Züger-Mozzarella marktreif. Rasch zeigte sich, wie entscheidend dieser Schritt für das Unternehmen war – denn Frischkäseprodukte liegen im Trend. Bald genügten die Räume im Wohn- und Gewerbehaus in Niederbüren nicht mehr: der Umzug ins Oberbürer Industriegebiet folgte. (red)