Jung und Alt fiebern der «Schüeli» entgegen

OBERUZWIL. Das jährliche Fussballturnier der Oberuzwiler Schulen ist längst zu einem traditionellen Dorfanlass geworden und nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der Gemeinde wegzudenken. Am 19./20. Juni wird die «Schüeli» zum 36. Mal ausgetragen.

Merken
Drucken
Teilen

OBERUZWIL. Das jährliche Fussballturnier der Oberuzwiler Schulen ist längst zu einem traditionellen Dorfanlass geworden und nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der Gemeinde wegzudenken. Am 19./20. Juni wird die «Schüeli» zum 36. Mal ausgetragen. Dem Wochenende vor den Sommerferien fiebern jedes Jahr Jung und Alt bereits Wochen im voraus entgegen.

Für die Schülerinnen und Schüler der Primar- und der Oberstufe geht es dabei vor allem um die sportlichen Belange, ohne dabei den Spass aus den Augen zu verlieren. In ihren selbst gestalteten Trikots und mit originellen Namen versuchen die Teams, den «Schüeli»-Meistertitel zu erobern. Um für den grossen Moment bereit zu sein, wird seit Wochen fleissig trainiert und die Spieltaktik eingeübt.

Treffpunkt für Ehemalige

Auch die Kindergartenschüler, die jüngsten Teilnehmenden, bereiten sich für ihren beliebten «Schüeli»-Tanz vor grossem Publikum mit viel Eifer vor. Ein beliebter Treffpunkt ist die «Schüeli» für Zusammenkünfte von ehemaligen Schülern und Schülerinnen, Lehrpersonen und Eltern. In der Festwirtschaft auf dem Areal des Oberstufenzentrums Schützengarten kommt es so zu Begegnungen, bei denen über alte Zeiten sinniert werden darf. Es braucht viele fleissige Hände, damit der Spielbetrieb reibungslos abläuft, genügend Speis und Trank vorhanden ist und die gesamte Infrastruktur pünktlich zum ersten Anpfiff auf dem Fussballfeld bereitsteht.

Bei jedem Wetter

Die Wochen, Tage und Stunden vor der «Schüeli» sind mindestens so spannend wie das eigentliche Fest selbst. Das Knistern der Spannung ist oft unüberhörbar. Vor allem für die Klassen der Primarschule ist das Herstellen der originellen Leibchen von grosser Bedeutung. Beim OK-Chef Pascal Germann laufen alle Fäden zusammen. Nebst dem Spielbetrieb, der bei jedem Wetter garantiert wird, bietet die «Schüeli» auch immer ein interessantes Rahmenprogramm. Dieses steht heuer unter dem Motto Freestyle. Das international bekannte Duo Comiccasa wird am Freitag für akrobatisches und komödiantisches Spektakel besorgt sein. Am Abend wird die Factory-Band – bestehend aus ehemaligen Schülern – tüchtig einheizen. (red.)