Josef Eicher

1938 in Gossau geboren und dort aufgewachsen. Nach der Matura studierte er an der Universität Fribourg Theologie und Philosophie. Dort wurde er 1966 zum Priester geweiht. In Gossau durfte er im gleichen Jahr die Primiz feiern.

Drucken
Teilen

1938 in Gossau geboren und dort aufgewachsen. Nach der Matura studierte er an der Universität Fribourg Theologie und Philosophie. Dort wurde er 1966 zum Priester geweiht. In Gossau durfte er im gleichen Jahr die Primiz feiern. Von 1961 bis 1978 war er Mitglied der Kongregation der Missionare ULF von La Salette. Von 1967 bis 1975 war Josef Eicher im Bistum St. Gallen in der Arbeiterseelsorge tätig. Anschliessend wirkte er während 20 Jahren als Spitalseelsorger am Kantonsspital St. Gallen. 1995 übernahm er in der Psychiatrischen Klinik Wil die katholische Seelsorge. Von 2003 bis 2010 folgten sieben Jahre als Seelsorger am Spital Wil sowie als priesterlicher Mitarbeiter in der Pfarrei Wil, für die er noch heute – genau wie in der Klinik – Freiwilligenarbeit leistet. (fk.)

Aktuelle Nachrichten