JONSCHWIL: Missen-«Krone» geht an Berna von der Tannenburg

An der Viehschau des Viehzuchtvereins Jonschwil wurde die Kuh Berna von Christian Gähler zur Miss Jonschwil 2017 erkoren. Gut 150 Kühe, Rinder und ein Stier waren von den Experten begutachtet worden.

Kathrin Meier-Grosst
Drucken
Teilen
Christian Gähler mit seiner Miss Jonschwil 2017. (Bild: Kathrin Meier-Gross)

Christian Gähler mit seiner Miss Jonschwil 2017. (Bild: Kathrin Meier-Gross)

Es war ein Muhen in allen Tonlagen, das am Samstag die Gäste beim Technikcenter begrüsste. Das prächtige Spätsommerwetter hatte Besucher ­aller Generationen angelockt. Während sich die Kleinen an den Kaninchen, Geisslein und den Ponys erfreuten, fochten Ältere die Strohschlacht um die Strohburg aus. In der Festwirtschaft wurde gefachsimpelt oder einfach das Zusammensein genossen.

Über 100000 Liter Milch in 13 Lebensjahren

Am Morgen hatten die Experten Kurt Gähwiler aus Mühlrüti und Johann Roth aus Wildhaus die Tiere begutachtet. Bewertet wurden Rahmen, Becken, Fundament, Euter und Strich. Gemäss den Anforderungen von Braunvieh Schweiz qualifizierten sich fünf Kühe für den Titel «Fitness Star». Die Auszeichnung steht für Fitnesseigenschaften, Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit der Tiere. Der Titel ging an eine Kuh aus dem Stall von Christian Gähler. Ebenso durfte der Jungbauer die Siege beim «Betriebscup» und in der Kategorie «Schön­euter jüngere» einheimsen. Der Titel «Schöneuter ältere» ging an Andreas Keller. Ausgezeichnet wurde auch die «Lebensleistung». In diese Sparte gewann die Betriebsgemeinschaft Gämperli-Thalmann. Sepp Gämperli, Präsident des Viehzuchtvereins Jonschwil, führte mit Winza eine Kuh durch den Ring, die während ihrer 13 Lebensjahre über 100000 Liter Milch produziert hat, woraus gut 10 Tonnen Käse hergestellt werden konnten.

Ehrenvolle Rückkehr in den heimischen Stall

Gross war natürlich die Spannung, aus welchem Stall der elf beteiligten Landwirtschafts­betriebe die Miss Jonschwil 2017 kommen würde. Es ist derjenige auf der Tannenburg, der von Christian Gähler bewirtschaftet wird. Berna, die Siegerin, wurde mit ihren Stallgenossinnen stilgerecht von in Trachten gewandeten Sennen nach Hause geführt.

Kathrin Meier-Grosst

redaktion@wilerzeitung.ch