Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

JONSCHWIL: «Chäfer» geht an einen Fasnächtler

Eingebettet ins Chilbi-Wochenende werden jeweils am Samstag Menschen für besondere Leistungen geehrt: In diesem Jahr waren es elf Sportlerinnen und Sportler, sechs Lernende sowie ein «Jonschwiler Chäfer».
Christine Gregorin
Weit davon entfernt auf der Ersatzbank zu sitzen: «Jonschwiler Chäfer 2017» Kurt Thoma, Zeichnerin EFZ Janine Kaiser, Sibylle und Markus Wiedmer (Hufeisenwerfen), Daria Gallo (Voltigieren) und Ivana Schmucki (Kunstturnen) (von links). (Bilder: Christine Gregorin)

Weit davon entfernt auf der Ersatzbank zu sitzen: «Jonschwiler Chäfer 2017» Kurt Thoma, Zeichnerin EFZ Janine Kaiser, Sibylle und Markus Wiedmer (Hufeisenwerfen), Daria Gallo (Voltigieren) und Ivana Schmucki (Kunstturnen) (von links). (Bilder: Christine Gregorin)

Christine Gregorin

redaktion@wilerzeitung.ch

«Die geehrten Sportlerlinnen und Sportler haben noch nie so viele Titel gewonnen wie in den vergangenen zwölf Monaten», freute sich Gemeindepräsident und Laudator Stefan Frei. Als Ersten durfte er in der Folge einen «alten» Bekannten auf die Bühne bitten. Gehört Orientierungsläufer Ernst Baumann doch traditionell zu den Stammgästen. An der achten Auflage der Sportlerehrung hat er gepunktet, indem er seine Bilanz um zwei weitere Schweizer-Meister-Titel (Sprint-OL und Nacht-OL) auf 40 Titel erhöhte. Der 72-Jährige wirkt ebenso bescheiden wie sympathisch und lässt keinen Zweifel aufkommen, dass er noch solange weiterlaufen wird, wie seine Gesundheit mitmacht. Seine Leidenschaft zeigt sich darin, dass er im nächsten Frühsommer einen Orientierungslauf für das Gemeinde-Duell Uzwil/Oberuzwil gegen Jonschwil von «schweiz.bewegt» ausstecken wird.

Unihockeyanerin Andrea Gämperli, Schweizermeisterin und Cupsiegerin, ist zudem amtierende Liga-Topscorerin sowie Most Valuable Player. Fabio und Sino Borando sind U-15-Schweizermeister im Baseball. Erstgenannter in der Doppelfunktion Pitcher und Teamcaptain, sein Bruder als Second Baseman. Kunstturnerin Ivana Schmucki trainiert rund 24 Stunden pro Woche. Ein Aufwand, der mit der Bronzemedaille (Programm 3) belohnt wurde. Ebenfalls eine Bronzemedaille, jedoch an einer Juniorenweltmeisterschaft, sicherte sich Daria Gallo im Voltigieren. Sibylle und Markus Wiedmer ergatterten den Schweizer-Meister-Titel im Hufeisen- werfen-Teamwettkampf. In Abwesenheit geehrt wurden Beachvolleyballer Fabrice Egger, Skirennfahrerin Angela Köhler und Faustballer Janis Witschi.

Gutgehütetes Geheimnis

Bei den Lernenden setzte sich Strassentransportfachmann Ramon Holenstein mit einer Abschlussnote von 5,5 bestens in Szene, gefolgt von Zeichnerin Janine Kaiser und Kauffrau Anja Meier, beide mit einem Schnitt von 5,3. Nominiert waren zudem Fachfrau Betreuung Myriel Häussler (5,1), Kauffrau Viola Hofstetter und Kauffrau Sina Peyer (beide 5,0).

Was vor zwölf Jahren mit vier oder fünf Gruppen begann, hat sich zu einem Dorfanlass mit 27 Gruppen entwickelt. Für seinen Einsatz wird Fasnachtsumzugs-Organisator Kurt Thoma der «Jonschwiler Chäfer 2017» verliehen. Der Preisträger freute sich riesig. Gleichzeitig verriet er, dass er langsam seinen Nachfolger einarbeite. Er wünschte sich, dass der Umzug noch lange weiterlebe. Gleichzeitig appelierte er an die (Konfetti)-Toleranz der Anwohnenden und bot an, jederzeit persönlich vorbeizukommen, um möglichen Ärger zu minimieren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.