Jetzt über 6000 Einwohner

Die Einwohnerzahl der Gemeinde Oberuzwil steigt kontinuierlich an und hat kürzlich erstmals in der Geschichte die 6000er-Marke überschritten. Das Wachstum hält weiter an.

Merken
Drucken
Teilen

OBERUZWIL. Mit dem Zuzug von Familie Orasch konnten der 5999. Einwohner sowie die 6000. und die 6001. Einwohnerin begrüsst werden.

Rege Bautätigkeit

Durch die rege Bautätigkeit mit neuen Wohnbauten vor allem im Schützengartenareal, im Hohrain, im Zehntland und in Bichwil fanden in den letzten Jahren immer mehr Menschen ein neues Zuhause in der Gemeinde Oberuzwil. Weitere Zuzüge werden in Kürze folgen, denn auch im Heerpark werden im Frühling rund 50 neue Wohnungen bezugsbereit.

Beliebte Wohngemeinde

Oberuzwil ist eine zukunftsorientierte Wohngemeinde an guter Verkehrslage, mit fortschrittlichen Schulen, herrlichem Naherholungsgebiet und vielfältigen Freizeitangeboten, wie zum Beispiel Hallenbad, Freibad, Skateanlage, Sportplätzen und -hallen, Jugendraum usw. Im Jahr 1980 zählte die Gemeinde Oberuzwil noch 4620 Einwohner, 1990 waren es 5260, im Jahr 2000 dann 5502 und zehn Jahre später bereits 5789.

Per 31. Dezember 2012 waren total 5983 Personen in der Gemeinde wohnhaft, davon 4594 in Oberuzwil, 939 in Bichwil, 329 in Niederglatt und 121 im übrigen Gemeindegebiet. Seit 1980 betrug das Bevölkerungswachstum durchschnittlich knapp 1 Prozent pro Jahr.

Seit anfangs Jahr konnte das Einwohneramt – nebst einigen Wegzügen – bereits wieder zahlreiche Zuzüge registrieren. Behörde und Verwaltung freuen sich über alle neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger und hoffen, dass sie sich schnell integrieren und hier wohlfühlen werden.

6000er-Marke überschritten

Als 5999. Einwohner wurde Gerhard Orasch, als 6000. Einwohnerin seine Ehefrau Rebekka und als 6001. Einwohnerin die gemeinsame Tochter Amélie eingetragen, welche vor wenigen Tagen in das neu gebaute Einfamilienhaus im Zehntland eingezogen sind.

Gerhard und Rebekka Orasch freuen sich sehr auf ihre Zukunft in Oberuzwil. Die junge Familie wurde von Gemeindepräsident Cornel Egger persönlich begrüsst und mit verschiedenen Präsenten und lokalen Spezialitäten herzlich willkommen geheissen. (gk.) ?