«Jetzt fahren wir mit Strom»: Ab sofort gibt es in Niederhelfenschwil ein Volksauto

Niederhelfenschwil stellt der Bevölkerung ab sofort für fünf Franken pro Stunde ein Elektroauto zur Verfügung.

Hans Suter
Drucken
Teilen
Die Fahrzeugübergabe erfolgte coronabedingt in schlichtem Rahmen. Von links: Sponti-Car-Gründer Marc Ritzmann, Gemeindepräsident Simon Thalmann, Marcel Zwick von der Elektrakommission und Gemeindeschreiber Marvin Flückiger. Das Fahrzeug ist beim Gemeindehaus in Niederhelfenschwil stationiert.

Die Fahrzeugübergabe erfolgte coronabedingt in schlichtem Rahmen. Von links: Sponti-Car-Gründer Marc Ritzmann, Gemeindepräsident Simon Thalmann, Marcel Zwick von der Elektrakommission und Gemeindeschreiber Marvin Flückiger. Das Fahrzeug ist beim Gemeindehaus in Niederhelfenschwil stationiert.

Bild: Hans Suter

In der Drei-Dörfer-Gemeinde Niederhelfenschwil ist der öffentliche Verkehr überschaubar. Es gibt zwar ein über die Jahre ausgebautes Busangebot, aber weder heute noch in Zukunft einen Bahnhof. Die nächsten Bahnhöfe befinden sich in Bischofszell, Uzwil und Wil. Das hat zur Folge, dass eine grosse Zahl der Haushalte über zwei oder mehr Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor verfügt.

Zehn Autos ersetzen

Ökologischer werden

Ein Sponti Car ist ein Auto für die Bevölkerung, zur Verfügung gestellt von der Gemeinde. Es soll einerseits bis zu zehn individuell genutzte Fahrzeuge ersetzen und dadurch das Verkehrsaufkommen reduzieren. Anderseits soll das Angebot die Bürger für eine klimaschonende Elektromobilität sensibilisieren. Nähere zu Konzept und Standorten unter www.sponti-car.ch. (hs) 

Um ökologisch etwas Gegensteuer zu geben, ist die Gemeinde eine Partnerschaft mit der Sponti Car GmbH eingegangen und hat von dieser für netto 14000 Franken ein Elektrofahrzeug des Typs Renault Zoe erworben. Der Fünfplätzer hat eine Reichweite von knapp 400 Kilometern und kann von Interessierten nach einem festen Tarifsystem für maximal fünf Franken pro Stunde bei freier Kilometerzahl genutzt werden. Die Registrierung, Buchung und Abrechnung erfolgt über die Plattform von Sponti Car.

In Rekordzeit

«Jetzt fahren wir mit Strom», sagte Gemeindepräsident Simon Thalmann bei der Übergabe des Fahrzeugs. «Niederhelfenschwil braucht keine Labels. Wir tun es einfach und gehen als Vorbild voran.» Laut Sponti-Car-Gründer Marc Ritzmann wurde das Projekt in der Rekordzeit von einem halben Jahr umgesetzt. «Üblich sind ein bis eineinhalb Jahre.»

Im Toggenburg bereits Alltag

Bis Ende Jahr will Ritzmann schweizweit 30 Fahrzeuge im Einsatz haben. In der Region sind Sponti Cars verfügbar in Kirchberg, Mosnang, Mogelsberg, Ebnat-Kappel, Wildhaus und neu Niederhelfenschwil. Demnächst soll auch Oberbüren hinzukommen. Gespräche seien auch mit Nesslau im Gange.