Jan Walter unter 30 Minuten

Am Pfingstsamstag fand der Berglauf und das Bikerennen Ufs Hörnli statt. Die Biker legten zwischen Oberwangen und dem Hörnligipfel rund zwölf Kilometer zurück. Die Läufer starteten in Fischingen.

Urs Nobel
Drucken
Teilen
Der beste Biker benötigte knapp 40 Minuten bis zum Ziel auf dem Hörnli. (Bild: Reto Martin)

Der beste Biker benötigte knapp 40 Minuten bis zum Ziel auf dem Hörnli. (Bild: Reto Martin)

LAUF/BIKE. Die Hoffnungen des Lauf- und Sportclubs Wil (LSC), der bereits zum 38. Mal als Veranstalter des Lauf- und Bike-Events Ufs Hörnli auftrat, erfüllten sich. Das Wetter blieb trotz schlechten Wetterprognosen trocken, die Temperaturen für die Teilnehmer waren ideal und leistungsfördernd.

Als Sieger des Berglaufs liess sich der 38jährige Jan Walter aus Lenggenwil vom Club Stöckli feiern. Er schaffte es als Einziger, die Distanz unter 30 Minuten zu laufen. Seine Endzeit belief sich auf 29 Minuten und sieben Sekunden. Erste Frau auf dem Hörnli war Angela Haldimann-Riedo aus Niederuzwil. In der Gesamtrangliste wurde Angela Haldimann-Riedo, die für ihren Stammverein Vigor Ligornetto startete, 15. Sie benötigte lediglich knapp vier Minuten mehr als der beste Mann und liess über 100 Teilnehmer hinter sich.

Bei den Bikern liess sich der Appenzeller Erich Kuster vom Team Pink Gili Swiss Promo Team als Sieger feiern. Er benötigte für die 11,7 Kilometer knapp 40 Minuten. Zehn Minuten länger hatte die Freiburgerin Bettina Uhlig, die sich bei den Damen als Siegerin feiern liess. Beste Teilnehmerin aus der Region war Stephanie Roth aus Flawil vom Bikecenter Flawil.

Sämtliche Resultate auf www.lscwil.ch