Jahrgänger steigen auf den Pilatus

Für den Männer-Jahrgängerverein 41–45 ist am Dienstag, 19. Juni, eine Bergtour auf den Pilatus geplant. Im Gegensatz zu der von Touristen überfüllten Gipfel-Plattform sind die Wanderwege auf der Südseite einsam und fast menschenleer und vor allem sicher und ungefährlich.

Drucken

Für den Männer-Jahrgängerverein 41–45 ist am Dienstag, 19. Juni, eine Bergtour auf den Pilatus geplant. Im Gegensatz zu der von Touristen überfüllten Gipfel-Plattform sind die Wanderwege auf der Südseite einsam und fast menschenleer und vor allem sicher und ungefährlich. Fahrt mit Pw über Alpnach nach Lütoldsmatt. Dadurch entfallen gut 600 Höhenmeter. Ein stärkendes Morgenessen im gemütlichen Bergbeizli hilft, die restlichen 1000 Meter aufwärts gut zu bewältigen. Verpflegt wird dort vorteilhaft aus dem Rucksack. Auf dem Rückweg über eine andere Route über Alpweiden und Wälder nach Lütoldsmatt können die Wanderer im urchigen Alp-Restaurant auftanken. Marschzeit ca. 5,5 Stunde, Auf- und Abstieg je ca. 950 Meter, Distanz ca. 15 Kilometer. Treffpunkt um 05.45 Uhr beim Güterschuppen (Bahnhof). Anmeldung: Montag, 18. Juni, von 10 bis 11.30 Uhr an Christof Meyerhans, Tel. 071 911 14 13. (pd)