Itaslen bleibt öffentlich erschlossen

Das kleine Dörfchen Itaslen, das zur Politischen Gemeinde Bichelsee-Balterswil gehört und keine 200 Einwohner zählt, wird auch weiterhin mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar sein.

Merken
Drucken
Teilen

Das kleine Dörfchen Itaslen, das zur Politischen Gemeinde Bichelsee-Balterswil gehört und keine 200 Einwohner zählt, wird auch weiterhin mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar sein. Dies, obwohl im vergangenen Jahr im Durchschnitt nur gerade zehn Personen aus- und neun in einen Bus einstiegen – pro Tag. Je Kurs nutzt also deutlich weniger als eine Person den Bus. Nun steht fest, dass dank der Verlängerung der Linie Turbenthal–Bichelsee Itaslen von Montag bis Freitag im Zweistundentakt an den öffentlichen Verkehr angeschlossen bleibt und täglich sieben Kursepaare verkehren werden. Dies lässt die Gemeinde Bichelsee-Balterswil in einer Mitteilung verlauten. Die Passagiere können mit einem kurzen Fussweg von der neu einzurichtenden Haltestelle «Bichelsee Itaslenstrasse» zur Haltestelle «Volg» wechseln und dort auf die Busse nach Eschlikon und Wil umsteigen. Dafür ist genau eine Minute eingeplant. Dieser Anschluss funktioniert auch in die Gegenrichtung – mit zwei Minuten Umsteigezeit. (sdu)