Interesse an IG Sport angemeldet

Die Resonanz auf die Interessengemeinschaft Sport ist in Flawil bereits gross. Auch eine IG Kultur und IG Freizeit befinden sich in Vorbereitung.

Drucken
Teilen

Flawil. Anlässlich der Vereinskonferenz vom vergangenen Herbst hat die Gemeinde Flawil ihre Idee vorgestellt, Interessengemeinschaften ins Leben zu rufen. Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv. Insbesondere haben sich bereits Vereine für eine aktive Mitwirkung in der «IG Sport» gemeldet. Wie bereits an der Vereinskonferenz von Ende Oktober informiert, beabsichtigt die gemeinderätliche Kommission Kultur, Freizeit und Sport (KFS) die Gründung von Interessengemeinschaften «IG Sport», «IG Kultur» und «IG Freizeit».

Unverzichtbare Dienste

Kommissionspräsidentin Barbara Tigges stellte damals klar, welch hohen Stellenwert die Vereinsarbeit in einem Dorf wie Flawil und überall in der Schweiz habe. «Eineinhalb Millionen Menschen engagieren sich in unserem Land in einem Verein. 700 000 sind sogar in einem Ehrenamt oder einem Vorstand tätig», so Tigges. Sie alle sorgten mit einem breiten Angebot an Freizeitbeschäftigungen und Hilfeleistungen für ein pulsierendes öffentliches Leben. «Ihr Vereine seid das Herz unserer Gesellschaft», lobte sie die Anwesenden.

Genauso wie die Vereine setzten sich auch die Behörden für das Gemeinwohl ein. «Deshalb lohnt sich der Einsatz für eine vertrauensvolle und respektvolle Kooperation», erklärte Tigges. In der Gemeindeverwaltung sei man sich dessen bewusst, dass ehrenamtlich tätige Gemeindemitglieder unverzichtbare Dienste leisteten, die nicht alleine mit Geld abgegolten werden könnten. Ziel sei nun, dass jeweils eine IG durch eine kleine Gruppe von Vereinsvertretern geführt werde. Bereits haben sich Personen und Vereine gemeldet, die ihr Interesse an der «IG Sport» bekundet haben.

Vorbereitungen laufen

In Flawil wird ja nicht nur Sport betrieben, sondern es finden weitere zahlreiche Freizeitbeschäftigungen und Kulturprojekte statt, die ebenfalls in Interessengemeinschaften gebündelt werden können. Den Flawiler Vereinen wurden zum Jahreswechsel die entsprechenden Leitfäden für die Interessengemeinschaften zugestellt. Wer Interesse hat, in einer IG als Verantwortungsträger mitzuwirken, kann sich bis spätestens 31. Januar bei der Ratskanzlei Flawil melden. Die Leitfäden für die Flawiler Interessengemeinschaften, die an der jüngsten Vereinskonferenz vom Oktober erfolgreich verabschiedet worden waren, können auch im Internet auf der Homepage der Gemeinde, www.flawil.ch, heruntergeladen werden.

Gemeinsame Kommunikation

In Flawil haben die Vereine einen sehr hohen Stellenwert.

Mittels von Interessengemeinschaften «IG Sport», «IG Kultur» und «IG Freizeit» verfügen sie jeweils über ein gemeinsames Sprachrohr, welches ihre Interessen gebündelt gegenüber Behörden und Öffentlichkeit vertritt. Eine IG dient als gemeinsamer Partner und kann Synergien nutzen. Die IG kann auch als Plattform für Anliegen der Gemeinde genutzt werden.

Die Mitwirkung in den IG bedeute nicht zuletzt auch eine Aufwertung der ehrenamtlichen Arbeit, sagte Barbara Tigges im vergangenen Oktober. Die Vereine profitierten so beispielsweise von erleichtertem Zugang zu Räumen, Geräten, Versandkanälen, Webseiten und Fortbildungen. Der dabei entstehende enge Kontakt zu den Entscheidungsträgern im Rat biete die erstklassige Möglichkeit, die Kernanliegen des Vereins direkt einzubringen und so auf Entscheidungen in der Gemeinde Einfluss zu nehmen. (gk./mf.)

Aktuelle Nachrichten