INNOVATION: Intelligente Software

Das Start-up Advertima ist am World Web Forum ausgezeichnet worden. Zum Team gehört auch ein Wiler.

Drucken
Teilen
Der Wiler Christian Naef (links) und Gianni Di Iorio von Advertima am World Web Forum. (Bild: PD)

Der Wiler Christian Naef (links) und Gianni Di Iorio von Advertima am World Web Forum. (Bild: PD)

Das Programm des World Web Forums in Zürich war gespickt mit grossen Namen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Tim Berners Lee, der als Erfinder des Internets gilt, gehörte ebenso zu den Sprechern wie Pixar-Mitgründer Ed Catmull oder Bundespräsident Johann Schneider-Ammann. Neben den Reden kämpften auch Jungunternehmen um den «Coolest Start-up Award». Als coolstes Start-up wurde schliesslich Advertima gewählt. Dem Jungunternehmen aus St. Gallen gehört auch der Wiler Christian Naef an. Er ist bereits durch den Entwurf einer eigenen Uhrenmarke bekannt.

Als Kernprodukt entwickelt das Start-up Advertima eine Software, die mit Hilfe von Inputsensoren wie Kameras, Wifi-Geräten und Mikrophonen die aktuelle Umgebung in der realen Welt analysiert, interpretiert und dazulernt. Mit dieser Software entsteht unter anderem die Möglichkeit, Inhalte – beispielsweise von Werbung – auf die richtige Zielgruppe anzusetzen. Die Vision dahinter ist, die Menschen nur noch mit der für sie relevanten Information zu konfrontieren. Advertima betont, dabei in keiner Weise gegen das Datenschutzgesetz zu verstossen. Die künstliche Intelligenz speichere lediglich anonymisierte, biometrische Eckdaten. Diese würden keinen Rückschluss auf eine bestimmte Person oder deren Aussehen erlauben.

In nur neun Monaten ist das St. Galler Start-up von vier auf 25 Mitarbeiter angewachsen. Seit Januar ist neben dem Büro in St. Gallen auch ein Office in Berlin bezogen worden. (pd)