Informationsoffensive zu ESP Wil West angekündigt

Drucken
Teilen

Mit einer Interpellation wollte Benjamin Büsser über den aktuellen Stand des Projekts «Entwicklungsschwerpunkt (ESP) Wil West» informiert werden. Dabei ging es unter anderem um die vorgesehen Strassennetzergänzungen, die im Zuge des Autobahnanschlusses Wil West geplant sind. Dazu habe der Stadtrat bislang noch zu wenig kommuniziert. Mit der Beantwortung durch den Stadtrat zeigte er sich äusserst zufrieden. Stadtrat Daniel Stutz erklärte, dass der Bau der Netzergänzungen ab 2023 vorgesehen sei. Die Bauplanungen dazu seien auf dem aktuellen Stand. Ausserdem versprach er, dass man die Kommunikation zum ESP Wil West ab Mitte Jahr gezielt verstärken werde. Damit sollen kantonale und regionale Entscheidungsträger aber auch die Öffentlichkeit einen besseren Einblick in das Vorhaben erhalten. Zudem entscheide das Bundesparlament im Herbst über die Finanzierung der Massnahmen aus dem 3. Agglomerationsprogramm. (gia)