Infoplattform für Senioren

JONSCHWIL. Im gut besuchten Zukunfts-Workshop «sechzig plus» am 18. April wurde das Thema «Bewegen und Begegnen im Seniorenalter» in verschiedenen Gruppen intensiv diskutiert. Über 100 Personen haben ihre Wünsche zu verschiedenen Handlungsfeldern formuliert.

Drucken
Teilen

JONSCHWIL. Im gut besuchten Zukunfts-Workshop «sechzig plus» am 18. April wurde das Thema «Bewegen und Begegnen im Seniorenalter» in verschiedenen Gruppen intensiv diskutiert. Über 100 Personen haben ihre Wünsche zu verschiedenen Handlungsfeldern formuliert. Die Auswertung der Workshop-Ergebnisse zeigt laut den Organisatoren, dass viele Teilnehmer im Handlungsfeld Kommunikation und Vernetzung eine Informationsplattform für spontane Aktivitäten wünschen.

Die IG aktives Alter hat sich bereit erklärt, eine solche Plattform über E-Mails bereitzustellen. Mit Sammelmails können spontane Aktivitäten schnell angekündigt oder Newsletters periodisch allen interessierten Personen geschickt werden.

Um die Vernetzungsplattform sechzig plus mit einem geeigneten Informationsdienst sinnvoll zu betreiben, werden von möglichst vielen Personen im Seniorenalter die E-Mail-Adressen benötigt. Alle interessierten Personen werden um folgende Angaben gebeten: Name, Vorname, Wohnadresse, E-Mail-Adresse. Diese Angaben werden vertraulich behandelt, das heisst, nur für den geplanten Informationsdienst verwendet. Angaben sind möglichst bald per E-Mail an kontakt@aktivesalterjonschwil. ch zu schicken. (pd)