Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Industrie Haslen: Ab Dienstag Verkehrsbehinderungen möglich

Wer in Oberbüren von der Autobahn kommend in das Industriegebiet Haslen gelangen will, wird es ab November leichter haben: Der Knoten wird ausgebaut und für alle Verkehrsteilnehmer sicherer gemacht. Bis dahin kann es aber zu Behinderungen kommen. Am Dienstag nach Ostern ist Baubeginn.
Zur Erhöhung der Kapazität wird der Knoten bei der Industrie Haslen ausgebaut und erhält Richtung Sonnental eine Abbiegespur. (Bild: Hans Suter)

Zur Erhöhung der Kapazität wird der Knoten bei der Industrie Haslen ausgebaut und erhält Richtung Sonnental eine Abbiegespur. (Bild: Hans Suter)

Die Fust AG wird im Herbst die Erweiterung ihres Logistikgebäudes in Oberbüren in Betrieb nehmen. Um die Kapazität des Einlenkers zu erhöhen, muss der Knoten Industrie Haslen ausgebaut werden. Laut einer Medienmitteilung des Baudepartements des Kantons St. Gallen beginnen die Bauarbeiten für die Umgestaltung am Dienstag, 23. April, und dauern bis Ende November.

Linksabbieger in die Industrie

Um die Kapazität des Einlenkers zu erhöhen, wird auf der Kantonsstrasse die Fahrspur Richtung Sonnental mit einem Linksabbieger ergänzt. Bei der Industrie Haslen wird der einfahrende Verkehr in die Kantonsstrasse durch eine Verkehrsinsel in zwei Fahrspuren aufgeteilt.

Mehr Sicherheit

Um die Sicherheit des Fuss- und Veloverkehrs zu erhöhen, wird der südliche Radstreifen entfernt und durch einen Rad- und Gehweg ersetzt. Die bestehenden Bushaltestellen werden leicht verschoben und barrierefrei ausgebaut. Zudem wird die Sicherheit der Fussgängerinnen und Fussgänger mit einer Schutzinsel auf der Sonnentalstrasse verbessert.

Staus möglich

Während der ganzen Bauzeit wird der Verkehr auf der Kantonsstrasse zweispurig aufrechterhalten. Das Linksabbiegen aus der Industrie Haslen ist während einiger Bauphasen nicht möglich. Der Verkehr wird über den Kreisel Westumfahrung umgeleitet. Das kantonale Tiefbauamt empfiehlt den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern, die Baustelle weiträumig zu umfahren. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.